Nach Selfie mit Rockband "Kaiser Chiefs": Prinz Harry verbietet Veröffentlichung

Im Interview mit einem Radiosender plaudert Ricky Wilson, Frontmann der britischen Rockband "Kaiser Chiefs", über seine Begegnung mit Prinz Harry. Warum hat der Royal verboten, ein gemeinsames Selfie zu veröffentlichen?
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry soll der britischen Rockband "Kaiser Chiefs" die Veröffentlichung eines gemeinsamen Selfies verboten haben.
Prinz Harry soll der britischen Rockband "Kaiser Chiefs" die Veröffentlichung eines gemeinsamen Selfies verboten haben. © imago images/i Images

Was tun, wenn man als Rockband kurz vor einem Auftritt ein Mitglied des britischen Königshauses trifft? Natürlich schnell die Kamera zücken und ein gemeinsames Selfie schießen. Das dachte sich wohl auch die Rockband "Kaiser Chiefs", als sie eine Begegnung mit Prinz Harry hatte. Warum der Royal die Musiker jedoch warnte, hat jetzt Sänger und Frontmann Ricky Wilson erklärt.

Selfie von Prinz Harry und "Kaiser Chiefs": "Das war genial"

Im Gespräch mit dem Radiosender "Virgin Radio" berichtet er vom Treffen mit Prinz Harry. "Ich habe einmal einen Gig gemacht. Ich stand mit der Band in meiner kleinen Kabine", sagt Ricky Wilson. Zu dieser Zeit seien sie noch nicht weltweit bekannt gewesen. "Harry kommt herein und plaudert eine Minute mit uns in der Kabine. Ich sagte: 'Kann ich ein Bild haben?' Und wir haben mit Harry ein Foto machen lassen und das war genial."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Prinz Harry verbietet Veröffentlichung des gemeinsamen Fotos mit Rockband

Allerdings scheint Prinz Harry nicht sonderlich erpicht darauf gewesen zu sein, dass das gemeinsame Selfie mit der Rockband "Kaiser Chiefs" öffentlich wird. Dazu erklärt Sänger Ricky Wilson: "Gerade als er wieder ging, sagte er [Harry, d.R.]: 'Stellt das nirgendwo drauf!'" Ob der Royal diese Ansage ernst gemeint oder doch einen Witz gemacht hatte, weiß der Musiker bis heute noch nicht. "Ich weiß nicht, ob er einen Scherz gemacht hat oder nicht, aber ich habe es nie irgendwo online gestellt." Warum Prinz Harry das Foto nicht in der Öffentlichkeit sehen wollte, ist nicht bekannt.

Unklar ist auch, welche Konsequenzen eine Veröffentlichung des Selfies für die Rockband gehabt hätte. Die "Kaiser Chiefs" gehören heute zu den bekanntesten britischen Rockbands. Jedes ihrer Alben hat es in die Top Ten der UK-Charts geschafft, zwei davon sogar bis an die Spitze. In Deutschland war die Band mit "Ruby" am erfolgreichsten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren