Nach Misstönen: Endlich kann Helene Fischer wieder lachen

Als ein enger Vertrauter von Helene Fischer die Baby-News ausplauderte, war die 37-Jährige sichtlich verstimmt. Auf Instagram wurde sie ungewöhnlich deutlich und kritisierte den Maulwurf. Jetzt hat die schwangere Schlagersängerin aber wieder allen Grund zur Freude...
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Helene Fischer erwartet in wenigen Wochen ihr erstes Kind
Helene Fischer erwartet in wenigen Wochen ihr erstes Kind © imago/Christian Schroedter

Ihre Vorfreude auf das Baby wurde sichtlich getrübt. Am 2. Oktober äußerte sich Helene Fischer auf Instagram erstmals selbst zu ihrer Schwangerschaft – und stimmte Misstöne an: Das Vertrauen sei verletzt worden, jemand in ihrem engsten Kreis habe die intime Neuigkeit vorab ausgeplaudert.

Helene Fischer: Wütend auf plauderfreudigen engen Vertrauten

Helene ärgert sich: "Ich habe etwas gebraucht, um zu überlegen, wie ich mit der momentanen Situation umgehen will (...). Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht. Was soll ich sagen, leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Das sagte Helene Fischer zu ihrer Schwangerschaft

Vorfreude? Erst einmal Fehlanzeige! Stattdessen vermutet Helene Fischer "Jagd" auf sie und ihren Partner Thomas Seitel sowie missachtete und fehlende Privatsphäre. Erst ganz am Ende ihres langen Instagram-Beitrags freut sich Helene Fischer über die Schwangerschaft: "Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Helene Fischer: Neues Album "Rausch" steht auf Platz eins der Charts

Aber jetzt kann Helene Fischer wieder strahlen. Ihr gelang mit dem neuen Album "Rausch" ein voller Chart-Erfolg! Die Platte schoss sofort an die Spitze der deutschen Charts. Zugleich hat der Schlager-Star "den stärksten Start des laufenden Jahres" hingelegt, so die GfK Entertainment. "Rausch" ist Helenes achtes Nummer-Eins-Album.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare