Nach Fehlgeburt bei Fiona Erdmann: Sie verabschiedet sich von ihrem Kind

Fiona Erdmann hat ihr ungeborenes Baby verloren. Kurz nachdem sie die zweite Schwangerschaft verkündet hatte, war plötzlich kein Herzschlag mehr zu hören. Jetzt hat sie sich von ihrem Kind verabschiedet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Fiona Erdmann hat eine Fehlgeburt erlitten.
Fiona Erdmann hat eine Fehlgeburt erlitten. © BrauerPhotos / Neugebauer

Fiona Erdmann hat ihr ungeborenes Kind verloren. Fünf Tage nachdem sie ihre zweite Schwangerschaft öffentlich gemacht hatte, verkündete sie die traurige Nachricht auf Instagram. Jetzt hat sie Abschied von ihrem Kind genommen.

Emotionaler Abschied für Fiona Erdmann: Sie verliert ungeborenes Kind

"Noch vor ein paar Tagen waren wir die glücklichste Familie der Erde. Seit Mittwoch, nach einer normalen routinemäßigen Ultraschalluntersuchung, ist unser Herz gebrochen", schrieb sie Ende April zu dem Verlust. Für das Model und ihren Freund Mohammad wäre es das zweite gemeinsame Kind gewesen. Im August 2020 kam ihr Sohn Leo auf die Welt.

Das Schlimmste stand für Fiona Erdmann allerdings noch bevor, wie sie selbst erklärte: Sie musste ins Krankenhaus, um ihr Kind tot zu gebären. In ihrer Instagram-Story hat sie sich jetzt in einer emotionalen Nachricht verabschiedet. "Der Sternenhimmel am 10.05.2021 in Dubai... er ist um einen Stern reicher geworden. Du bist nun Zuhause angekommen mein kleiner Engel."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Unterstützung findet Fiona jetzt bei ihrem Freund Mohammad. Das Paar lebt seit drei Jahren in Dubai. Dort hatte Fiona Erdmann ihren Freund in einem Strandrestaurant kennengelernt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Fans trauern mit Fiona Erdmann

Ihre Follower auf Instagram trauern mit Fiona Erdmann und senden ihr zahlreiche Beileidsbekundungen. Darunter sind auch einige Promi-Freunde des Models wie Moderatorin Eva Imhof und Influencerin Sarah Harrison. Ex-GNTM-Kollegin Hana Nietsche schreibt: "Ach mein Schatz, ich drücke dich ganz fest. Gute Reise für euren Engel, aber ihr seht euch wieder eines Tages !!! Bete für euch."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren