München: Die große Glamour-Oper mit Cartier

Der Schmuckriese Cartier feiert eine (be)rauschende Nacht in den Münchner Eisbach Studios.
| AZ/kim
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hingucker: Lena Gercke posiert bauchfrei neben einem Pagen.
Lennart Preiss/Getty Images for Cartier 3 Hingucker: Lena Gercke posiert bauchfrei neben einem Pagen.
Himmlisch: Schauspielerin Heike Makatsch schwebt zur Cartier-Party in München ein.
imago images/Spöttel Picture 3 Himmlisch: Schauspielerin Heike Makatsch schwebt zur Cartier-Party in München ein.
Verliebt: Michael Beier mit seiner Freundin Alexandra Kiefer.
Gisela Schober/Getty Images for Cartier 3 Verliebt: Michael Beier mit seiner Freundin Alexandra Kiefer.

Der Schmuckriese Cartier feiert eine (be)rauschende Nacht in den Münchner Eisbach Studios.

München - Wenn Gäste am nächsten Tag Fotos posten mit dem speziellen Hashtag-Hinweis "#kateraberglücklich" – ja, dann kann das wirklich nur für eine (be)rauschende Nacht sprechen.

So geschehen im Fall von Heike Makatsch. Die Schauspielerin zählte zu den 350 Promis, die von Schmuckriese Cartier zur großen Glamour-Oper nach München eingeladen war. "Clash de Cartier – The Opera" lautete der Titel des Festes. Den Dresscode "Rebellious Opera" setzte Heike wundervoll um – sie schwebte in einer weißen Wow-Kreation (Kaviar Gauche) ein, um die Nacht zur Musik ihres Liebsten, Schauspieler-Kollege Trystan Pütter ("Ku’damm 59"), durchzutanzen.

350 Promis feiern in den Münchner Eisbach Studios

Der Reihe nach: In den neuen Eisbach-Studios in Zamdorf tauchten die Gäste (Schauspieler, Influencer, Design-Experten, Journalisten, Cartier-Kunden) in eine unkonventionelle Oper ein. Das Clash-Konzept, also der Zusammenstoß von Gegensätzen, zog sich durch das gesamte Fest, das in drei Akte gegliedert war. Im Klartext hieß das: Ständig gab es eine neue Überraschung.

Erst begrüßten Pagen die Promis, die sie durch eine mystische Nebelwand führten.

Erst das Dinner, dann die Party

Es traten im wilden Mix auf: moderne Tänzer, klassische Opernsängerinnen und Yello-Frontmann Dieter Meier. Nach dem Dinner – die Tische glichen einem Blumenmeer – durfte ausgelassen gefeiert werden.

Der Tuschel-Talk der Nacht? Michael Beier, Sohn von Milliardär Willi Beier (Dermapharm Holding SE, 572 Millionen Euro Umsatz/Jahr, über 950 Arzneimittelzulassungen), zeigte sich erstmals hochoffiziell mit seiner hübschen Freundin Alexandra Kiefer.

Michi, der zuvor mit einer Ex-Spielerfrau liiert war, scheint mit Alexandra angekommen zu sein. Schon auf der Wiesn wirkten die beiden überglücklich. Anders als den berühmten, aber in der Öffentlichkeit zurückhaltenden Vater, hat es Beier Junior nicht in die Welt der Medizin gezogen.

Er betreibt von Grünwald aus mit Freunden die Online-Parfümerie Point Rouge.

Promis feiern im neuen Palaiskeller im Bayerischen Hof

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren