Michael Wendler und Laura Müller wurden via Facetime getraut

Am 19. Juni gaben sich Michael Wendler und Laura Müller das Jawort. Die Standesbeamtin konnte die Zeremonie jedoch nur virtuell durchführen.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michael Wendler und seine Laura wollen noch einmal kirchlich heiraten.
imago images/Future Image Michael Wendler und seine Laura wollen noch einmal kirchlich heiraten.

Seit ihrer standesamtlichen Trauung am 19. Juni sind Michael Wendler (48, "Sie liebt den DJ") und Laura Müller (19) offiziell Mann und Frau. In der Doku "Laura & Der Wendler - Jetzt wird geheiratet" erzählte das Paar nun, wie die überraschende Heirat während der Corona-Pandemie ablief - und offenbarte, dass die Standesbeamtin gar nicht persönlich anwesend war.

Bestellen Sie hier die CD "Reloaded" von Michael Wendler.

"Eine Standesbeamtin wurde zugeschaltet, per Facetime sozusagen, und hat die Trauung dann vollzogen", berichtete der 48-Jährige. Die notwendigen Dokumente seien dann "schriftlich eingereicht" worden.

Grünes Licht am Morgen, am Nachmittag folgte die Trauung

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich das Paar bereits frühzeitig um die Heiratsgenehmigung gekümmert. Dann sei jedoch alles "ganz schnell" gegangen, wie der Wendler betonte. "Morgens haben wir die Info erhalten, dass am Nachmittag ein Termin frei ist und die Trauung vollzogen werden könnte", so der Schlagersänger.

Michael Wendler und seine Laura gaben sich in ihrer Wahlheimat Florida das Jawort. Die geplante kirchliche Trauung in Las Vegas am 2. August vor TV-Kameras musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Die TV-Hochzeit soll laut RTL nun im Herbst stattfinden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren