Meghan Markle: Heimliche Schönheits-OP an der Zehe!

Viele Frauen leiden am sogenannten Großzehenballen, medizinisch Hallux valgus genannt. Auch Meghan Markle hatte mit der Fehlstellung des großen Zehs zu kämpfen und ließ sich diese chirurgisch korrigieren, wie Vorher-Nachher-Bilder beweisen. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Foto aus dem Jahr 2013: Meghan litt an der ausgeprägten Großzehe.
imago/ZUMA Press Ein Foto aus dem Jahr 2013: Meghan litt an der ausgeprägten Großzehe.

Bislang hat Herzogin Meghan nicht über ihren operativen Eingriff am großen Zeh gesprochen. Eine kleine Narbe lässt ihre Schönheits-OP aber bekannt werden. Die Ehefrau von Prinz Harry ließ sich wohl den Ballen-Zeh entfernen. Noch 2013 war die Verformung bei Meghan Markle deutlich zu sehen. Damals trug sie bei den "Much Music Video Awards" offene High Heels.

Ein Foto aus dem Jahr 2013: Meghan litt an der ausgeprägten Großzehe.
Ein Foto aus dem Jahr 2013: Meghan litt an der ausgeprägten Großzehe. © imago/ZUMA Press

Jahrelang plagte der Hallux valgus die schöne Schauspielerin, der entweder genetisch veranlagt war oder durch zu hohe und enge Schuhe entstehen konnte. Schmerzen beim Gehen, Nagelbett-Entzündungen und Nackenschmerzen können die Folgen der Hallux-valgus-Erkrankung sein. Kein Wunder, dass Herzogin Meghan diesen Makel lieber entfernen ließ.

Die hochschwangere Herzogin bereitet sich derzeit auf die Geburt ihres ersten Kindes vor. Wie royale Beobachter wissen wollen, soll das Royal-Baby im April zur Welt kommen.

Look von Herzogin Meghan: Ihre schönsten Kleider und Outfits

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren