Lilly Becker: Bestens gelaunt bei Glamour-Auftritt in London

In einer tief ausgeschnittenen Designer-Robe begeisterte Lilly Becker bei einer Party im Rahmen der London Fashion Week. Was macht die Becker-Ex eigentlich?
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lilly Becker bei einem Event im Rahmen der London Fashion Week
imago images / Future Image International Lilly Becker bei einem Event im Rahmen der London Fashion Week

Lilly Becker (43) hat einen strahlenden Auftritt in London hingelegt. Bei der "Fashion For Relief"-Party während der London Fashion Week gab es zwar eine kleine Stolper-Einlage auf dem Bürgersteig, wie die "Daily Mail" zeigt, ein größeres Unglück konnte sie demnach aber vermeiden. Die 43-Jährige soll sogar herzhaft darüber gelacht haben.

Schöne Abendkleider finden Sie hier

Was macht Lilly Becker eigentlich?

Für die Fotografen zeigte sie sich ebenfalls bestens gelaunt. Für ihren Auftritt hatte Lilly Becker ein tief ausgeschnittenes Maxi-Kleid in Pastellrosa gewählt. Die langärmlige Robe mit hohem Beinschlitz stammt von Alexandre Vauthier. Das niederländische Model ist in der britischen Hauptstadt immer wieder auf hochkarätigen Events zu Gast. Im Juli besuchte sie auch das Tennisturnier von Wimbledon.

Im Frühjahr war Lilly Becker zudem in der RTL-Show "Stars im Spiegel" zu sehen und konnte dabei 30.000 absahnen. Ihre Fans können aber auch auf Instagram mitverfolgen, was Becker gerade umtreibt. Dort postet sie regelmäßig Bilder von Events und auch Bikini-Fotos von Strand-Tagen.

Tennis-Ikone Boris Becker (51) und Lilly Becker hatten 2009 geheiratet. 2010 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt. Im Mai 2018 gab das Paar die Trennung bekannt. Lilly Becker hatte beim RTL-Jahresrückblick "2018! Menschen, Bilder, Emotionen" mit Günther Jauch (63) über das Ehe-Aus gesprochen. Dass alles in der Öffentlichkeit passiere, sei schlimm für sie. Sie "schäme" sich dafür, dass sie es beide nicht geschafft hätten, persönlich und privat zu kämpfen, sagte sie. Und sie glaube, "wir haben beide Fehler gemacht". Vorgenommen habe sie sich, ihrem Sohn zu zeigen, dass sie eine "coole Mama" sei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren