Jörg Draeger trauert um Mutter: TikTok-Star "Oma Heddi" mit 100 Jahren gestorben

Mit 100 Jahren ist die Mutter von Jörg Draeger gestorben. Mit dem Moderator trauern auch zahlreiche Fans um die 100-Jährige, denn auf der Social-Media-Plattform TikTok war sie ein kleiner Star.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Jörg Draeger musste sich kurz vor Weihnachten von seiner Mutter verabschieden. Mit 100 Jahren ist Hertha gestorben.
Jörg Draeger musste sich kurz vor Weihnachten von seiner Mutter verabschieden. Mit 100 Jahren ist Hertha gestorben. © BrauerPhotos / J.Reetz

Große Trauer so kurz vor Weihnachten: Jörg Draeger hat seine Mutter Hertha verloren. Mit 100 Jahren ist sie am 20. Dezember gestorben, wie der "Geh aufs Ganze!"-Moderator bestätigt.

Mutter von Jörg Draeger ist tot: "Sie ist friedlich eingeschlafen"

"Auch wenn 100 Jahre ein hohes Alter ist, kam der Tod völlig unerwartet", sagt Jörg Draeger gegenüber "Bild". "Am Vortag spielte sie mit Freunden noch Skat, war gesundheitlich und geistig noch fit. Sie ist einfach friedlich eingeschlafen." Erst im September hatte Hertha Draeger ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Als "Oma Heddi": Jörg Draegers Mutter feierte Erfolge auf TikTok

Auch auf TikTok werden wohl zahlreiche Fans um die Mutter des Moderators trauern. Unter dem Namen "oma_heddi" war sie auf der Social-Media-Plattform ein kleiner Star. Über 16.000 Follower sahen sich regelmäßig ihre unterhaltsamen und witzigen Videos an, die sie meist mit ihrem Sohn Jörg aufnahm.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Ich wusste bis vor wenigen Monaten nicht mal, was Follower sind", sagte Hertha Draeger im September im Gespräch mit "Bild". Erst durch ihren Sohn habe sie sich für die Video-Plattform TikTok begeistern können - mit großem Erfolg. Ihre Clips erreichten über 175.000 Likes.

Bis zu ihrem Tod habe "Oma Heddi" mit Jörg Draeger und dessen Ehefrau Petra zusammengelebt. "Meine Mama hat mein TV-Comeback mit 'Geh aufs Ganze!' noch begeistert mitverfolgt. Wann immer es ging, habe ich sehr viel Zeit mit ihr verbracht", sagt der Moderator dazu. Mit 100 Jahren hat Hertha Drager jetzt ihre Augen für immer geschlossen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare