Jochen Schropp: "Ich bin mit meinem Freund Norman verlobt"

"Promi Big Brother"-Moderator Jochen Schropp hat im Juni 2018 erstmals über seine Homosexualität gesprochen ("Ich bin schwul", "Stern"). Seinen Partner Norman, der nicht berühmt ist, hat Schropp noch nicht öffentlich vorgestellt. Jetzt die frohe Kunde: die beiden wollen heiraten.
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Moderator Jochen Schropp
Moderator Jochen Schropp © BrauerPhotos

"Das erste Mal wollte ich mich vor vier Jahren outen, habe dann aber kalte Füße bekommen. Einer der Gründe war, dass mir meine damalige Schauspielagentur davon abgeraten hat. Mir wurde gesagt: Mach das lieber nicht, es wird dir schaden", schrieb Jochen Schropp im Juni 2018 in einem "Stern"-Brief. Heute geht er ganz offen mit seiner Sexualität um und bestätigte, dass er in einer Beziehung ist.

Jochen Schropp privat: Gibt es ein Foto mit seinem Freund Norman?

Sein Privatleben soll allerdings weiterhin vor der Öffentlichkeit geschützt bleiben. Bislang gibt es nur ein gemeinsames Pärchenfoto, das der Moderator mit seinen Fans geteilt hat: Zum CSD 2020 hat der Moderator seinen Liebsten auf Instagram präsentiert. Allerdings ist Normans Gesicht auf dem Schnappschuss nicht zu erkennen. Kennengelernt haben sich die beiden vor über sechs Jahren bei einem Mittagessen. Ein Paar sind die beiden aber erst seit Sommer 2018.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Verlobung: Jochen Schropp wird seinen Partner heiraten

Im gemeinsamen "Knall & Tüte"-Podcast (Podimo) mit Lars Tönsfeuerborn verrät Jochen Schropp jetzt, dass er heiraten wird. "Weißt du eigentlich, dass ich verlobt bin? Ich bin seit dem ersten Lockdown letztes Jahr verlobt", so Schropp. Tönsfeuerborn reagiert erstaunt, freut sich total und will sofort Details wissen.

"Es muss nicht immer der große Antrag und der fette Klunker sein"

An einem Lockdown-Abend hätten Jochen Schropp und Norman ein befreundetes Pärchen zu Gast gehabt. Als es um das Thema Liebe und die Vorzüge des jeweils anderen ging, hätten sich beide ganz spontan verlobt, so der glückliche Sat.1-Moderator. "Dann haben wir einen Schnaps darauf getrunken." Und weiter: "Es muss nicht immer der große Antrag und der fette Klunker sein." Sechs Wochen später habe Norman noch einmal nachgehakt, ob die Verlobung wirklich kein Scherz gewesen sei, sagt Schropp lachend im Podimo-Podcast.

Jochen Schropp: Hochzeit in Kapstadt?

Wenn es nach Schropp gehe, würde er nach der Corona-Pandemie am liebsten in Kapstadt feiern. Doch geplant sei das noch nicht.

Freund von Jochen Schropp: Weitere Details des Partners unbekannt

"Den kennt man auch nicht und das ist auch ganz gut so", sagte Schropp 2020 im "Promiflash"-Interview. Und deshalb möchte der 42-Jährige auch keine weiteren Details nennen. Was er allerdings über Norman verraten hat: "Er hat extrem viel Witz und ist oft der Mittelpunkt eines Gesprächs, sodass ich am Anfang gedacht habe: 'Nee, der bekommt mehr Aufmerksamkeit als ich, der ist nichts für mich.'"

Jochen Schropp mit seiner besten Freundin Birthe Wolter. Die beiden feierten auch auf der Aftershowparty mit.
Jochen Schropp mit seiner besten Freundin Birthe Wolter. Die beiden feierten auch auf der Aftershowparty mit. © BrauerPhotos

Jochen Schropp: Hat oder möchte der Moderator Kinder?

Beim Sat.1-Frühstücksfernsehen in der "Webshow Spezial: zu Hause bei...Jochen Schropp!" äußerte er sich Ende 2019 darüber, ob er einmal Kinder haben möchte: "[Ich habe] mit meiner besten Freundin tatsächlich schon darüber nachgedacht, ob wir zusammen ein Kind kriegen." Damals sei Birthe Wolter noch in keiner Beziehung gewesen. Mittlerweile habe sie aber einen Freund. 

Für Jochen Schropp sei das aber kein Problem: "Es ist nicht so, dass ich jetzt das Gefühl habe, ich muss unbedingt ein Kind auf (sic!) die Welt setzen." Er glaube allerdings, dass er ein guter Vater wäre.

Lesen Sie auch

Ex-Freunde von Jochen Schropp: Kein Auftritt auf rotem Teppich

Jochen Schropp hatte drei Ex-Freunde. In den Medien hat er diese allerdings nie präsentiert: "Ich habe meine Freunde immer auf Veranstaltungen mitgenommen. Ich habe sie als meine Partner vorgestellt. Ich habe nie Lügengeschichten erzählt. Nur standen meine Partner nie mit mir zusammen im Rampenlicht", sagte er "Gala".

Dennoch hat sich durch sein Coming-out einiges geändert, wie er "Gala" 2019 sagte: "Ich gehe mit einem anderen Bauchgefühl schwul aus, weil ich weiß, dass nichts dabei ist, wenn ich meinen Freund in der Öffentlichkeit küsse oder ihm die Hand auf sein Bein lege." 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren