Jenny Frankhauser über Ex-Freund Hakan: Ich will diesen Kampf nicht haben

Alles aus zwischen Jenny Frankhauser und ihrem ehemaligen Freund Hakan Akbulut. Bislang hat sich die 26-Jährige über die Gründe der Trennung ausgeschwiegen. Auf Instagram postete sie jetzt ein emotionales Statement.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jenny Frankhauser spricht in ihrer Instagram-Story über ihre Trennung von Hakan Akbulut.
instagram/jenny_frankhauser Jenny Frankhauser spricht in ihrer Instagram-Story über ihre Trennung von Hakan Akbulut.

Mit dem Fitness-Model Hakan Akbulut schien Jenny Frankhauser die große Liebe gefunden zu haben. Es wurden fleißig verliebte Pärchen-Fotos und gemeinsame Videos gepostet. Doch seit dem Wochenende ist für den Social-Media-Star alles anders. Auf Instagram gab sie die Trennung von Hakan bekannt. Über die Gründe hat Jenny bis jetzt geschwiegen. In einer Instagram-Story spricht sie jetzt über das Liebes-Aus.

Jenny Frankhauser über Trennung: "Ich habe keine Kraft mich öffentlich zu bekriegen"

Jenny Frankhausers Stimme ist brüchig, immer wieder muss sie das Video abbrechen. Das Ende ihrer Beziehung scheint die 26-Jährige schwer mitzunehmen. Ihre ersten Worte richtet sie an ihre Fans und Follower: "Vielen Dank, dass ihr mir so viel positive Energie schickt und dass ihr mich aufbaut."

Jenny Frankhauser spricht in ihrer Instagram-Story über ihre Trennung von Hakan Akbulut.
Jenny Frankhauser spricht in ihrer Instagram-Story über ihre Trennung von Hakan Akbulut. © instagram/jenny_frankhauser

Über die Trennung möchte die Ex-Dschungelkönigin mit den Medien nicht sprechen. "Ich möchte zu dem, was passiert ist, nichts sagen. Ich möchte darüber keine Interviews geben. Ich hoffe, er macht das auch nicht, weil ich diesen Kampf einfach nicht haben will. Ich habe keine Kraft mich öffentlich zu bekriegen", sagt Jenny in ihrem emotionalen Video.

Jenny Frankhauser über Hakan: "Jetzt heißt es, ihn zu vergessen"

Offenbar von ihren Gefühlen übermannt muss die 26-Jährige immer wieder ihr Video unterbrechen. Ihrer Stimme nach zu urteilen ist sie öfters den Tränen nahe. Darüber, was genau zu der Trennung geführt hat, schweigt Jenny weiterhin. "In Zukunft werde ich einfach vorsichtiger sein. Jetzt heißt es, ihn zu vergessen."

Am Ende hat Jenny aber eine Kampfansage an ihre Hater und Zweifler: "An alle die hoffen, dass ich daran kaputt gehe muss ich leider enttäuschen! Ich bin und bleibe eine Kämpferin!!!!", schreibt sie zu ihrem emotionalen Trennungs-Statement.

Promi-Trennungen 2019: Diese Stars sind nicht mehr zusammenLesen Sie auch: Oben ohne am Pool - Daniela Katzenberger trägt Badehose von Ehemann

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren