Herzogin Meghan und Prinz Harry besuchen "Mandela"-Ausstellung

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben am Dienstagmorgen die Ausstellung zu Ehren von Nelson Mandelas 100. Geburtstag in London besucht. Dort traf das Paar auch auf einen engen Freund Mandelas.
| (nas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Herzogin Meghan (36) und Prinz Harry (33) auf den Spuren des legendären Freiheitskämpfers Nelson Mandela (1918-2013). Das royale Paar besuchte am Dienstag gemeinsam die "Mandela Centenary Exhibition". Der Friedensnobelpreisträger wird anlässlich seines 100. Geburtstags am 18. Juli posthum mit einer Ausstellung in London geehrt. Bei ihrer Ankunft trafen sie auf Zamaswazi Dlamini-Mandela (39), eine Enkelin Mandelas, und später auch auf Andrew Mlangeni (93), einen sehr engen Freund des verstorbenen Präsidenten. Mlangeni war ebenfalls ein politischer Gefangener und befand sich gemeinsam mit Mandela 27 Jahre auf der Gefängnisinsel Robben Island vor Kapstadt in Haft.

"Briefe aus dem Gefängnis" von Nelson Mandela gibt es hier

Die kostenlose Ausstellung ist in sechs verschiedene Themenfelder unterteilt: Person, Kamerad, Anführer, Gefangener, Vermittler und Staatsmann. Der Besuch von Herzogin Meghan und Prinz Harry ehrt auch dessen Großmutter Queen Elizabeth (92). Seit Mandela 1990 aus dem Gefängnis entlassen wurde, pflegte er eine enge Beziehung zum britischen Königshaus. Wie das US-Magazin "People" berichtet, erinnert sich englische Queen stets liebevoll an diese Begegnungen. Die Ausstellung kann vom 17. Juli bis zum 19. August im Southbank Centre in London besucht werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren