Herzogin Meghan: Kurz vor Weihnachten fühlt sie sich "sehr schwanger"

Herzogin Meghan hat am Dienstag ein Pflegeheim in London besucht. Dabei plauderte die Ehefrau von Prinz Harry auch ein wenig über ihre Schwangerschaft.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Gerüchteküche brodelt. Doch Herzogin Meghan (37, "Suits"), die im Frühjahr ihr erstes Kind mit Prinz Harry (34) erwartet, scheint das alles nichts anzuhaben. Gut gelaunt besuchte die 37-Jährige am Dienstag das Pflegeheim der "Royal Variety Charity"-Einrichtung im Südwesten Londons, in dem ehemalige Stars aus Fernsehen, Theater und Film untergebracht sind. Ein perfekter Termin für Meghan, die vor ihrer Hochzeit mit dem britischen Royal selbst als Schauspielerin tätig war.

Schicke Umstandsmode für festliche Anlässe gibt es hier

"Ich fühle mich sehr schwanger"

Im Speisesaal nahm sie unter anderem gemeinsam mit der ehemaligen "West End"-Schauspielerin Josephine Gordon Platz, um ein wenig zu plaudern. Dabei verriet sie der älteren Dame Medienberichten zufolge auch, wie es ihr gerade in ihrer Schwangerschaft gehe: "Ich fühle mich sehr schwanger." Außerdem sang Meghan gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachtsliedern, half beim Basteln einer Weihnachtscollage und unterhielt sich mit einem der älteren Herrschaften auf Spanisch.

Stylisch wie immer

Ihren vorweihnachtlichen Auftritt absolvierte sie in einem weißen Kleid mit Blumenprint von Brock Collection, das ihren Babybauch zur Geltung brachte. Darüber trug Meghan gegen die Kälte einen grauen Mantel von Soia and Kyo. Nudefarbene Pumps und eine Mini-Clutch vervollständigten das Outfit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren