Hardy Krüger jr. schlief in München unter der Brücke: Schauspieler spricht über Obdachlosigkeit

Hardy Krüger jr. ist erfolgreicher Schauspieler und Sohn eines Weltstars. Doch auch der 53-Jährige erlebte in seinen Karriere-Anfängen schwere Zeiten. Jetzt offenbart er, dass er sogar obdachlos war.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Hardy Krüger jr. hatte einen schweren Karrierestart in Deutschland.
Hardy Krüger jr. hatte einen schweren Karrierestart in Deutschland. © BrauerPhotos / G.Nitschke

Berühmte Schauspieler führen ein Leben im Glamour und müssen sich keine Sorgen um Geld machen. Dass dieses Klischee nicht stimmt, hat jetzt Hardy Krüger jr. mit sehr ehrlichen Worten erklärt und darüber gesprochen, wie schlecht es ihm einst finanziell ging.

Hardy Krüger jr. landete nach Schauspielausbildung auf der Straße

Gegenüber "Bild" offenbart der ehemalige "Gegen den Wind"-Star, dass er in München vor seinem Durchbruch obdachlos gewesen sei. Nachdem Hardy Krüger jr. in Amerika eine Ausbildung an einer renommierten Schauspielschule absolviert hatte, bekam er in Deutschland anfangs keine Rollen. "Ich wollte nie jemanden um Hilfe bitten", sagt er zu seiner damaligen Situation. "Es war natürlich ein Stück weit Stolz dabei. Ich wollte nicht wieder zu Hause einziehen."

Hardy Krüger jr. schlief unter der Reichenbachbrücke in München

Dabei ist der Vater des Schauspielers der Weltstar Hardy Krüger, der für seine Rolle in "Der Flug des Phoenix" 1966 sogar für einen Golden Globe nominiert war. Doch statt seinen berühmten Vater um Hilfe zu bitten, sei er lieber obdachlos geworden. "Es war so, dass wir uns um das alltägliche Leben selber kümmern mussten. Deshalb habe ich lieber unter der Brücke geschlafen."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Ein Lager für die Nächte fand Hardy Krüger jr. unter der Reichenbachbrücke in München. Er sei allerdings nicht der einzige gewesen, der ohne ein Dach über dem Kopf dort ausharren musste, wie er weiter sagt: "Dort unter der Brücke lebten sehr intelligente, gebildete Menschen."

Durch einen Job im Café Wiener Platz, das damals Schauspielerin Iris Berben gehörte, konnte sich der Schauspieler nach und nach wieder berappeln. "Tagsüber habe ich dort gearbeitet, nachts an der Isar geschlafen." Vom Koch des Cafés habe Hardy Krüger jr. dann ein Zimmer bekommen. Von seiner Obdachlosigkeit soll Iris Berben nichts gewusst haben. Schließlich konnte der Schauspieler dann doch Fuß in der Filmbranche fassen und so diese schwere Zeit hinter sich lassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren