Günther Jauch über Corona-Erkrankung: Kein Geruchssinn, Gliederschmerzen und Kopfweh

Günther Jauch ist an Covid-19 erkrankt. Zum zweiten Mal in Folge fällt der Moderator deshalb am Samstag für seine RTL-Show mit Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger aus. Bei "stern tv" hat Jauch über seinen Krankheitsverlauf gesprochen.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Günther Jauch wird am Samstag erneut bei "Denn sie wissen nicht, was passiert!" fehlen.
Günther Jauch wird am Samstag erneut bei "Denn sie wissen nicht, was passiert!" fehlen. © dpa/Henning Kaiser

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Moderator Günther Jauch (64, "Wer wird Millionär?") an Covid-19 erkrankt ist und sich deshalb in häuslicher Quarantäne befindet. Wie der Sender RTL nun bekanntgab, fällt er am kommenden Samstag (17. April) zum zweiten Mal für die Sendung "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" aus.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Günther Jauch: "Kuriere meine Covid-19-Erkrankung aus"

"Ich bin einer von über 3 Millionen Corona-Infizierten in Deutschland und kuriere meine Covid-19-Erkrankung bis zum Ende der häuslichen Isolierung zu Hause aus", kommentierte Jauch selbst sein erneutes Fehlen. Bezüglich der Entlassung aus der häuslichen Isolierung gelten die Regeln des Robert Koch-Instituts (RKI). Demnach ist sie frühestens 14 Tage nach Ausbruch der Krankheit möglich. Außerdem dürfen seit mindestens 48 Stunden keine Krankheitsanzeichen mehr vorliegen, Covid-19-Symptome müssen sich nachhaltig gebessert haben. Vor der Entlassung wird ein Antigen-Schnelltest oder PCR-Test durchgeführt.

Günther Jauch spricht bei "stern tv" über seinen Corona-Erkrankung

"Ich denke mal, ich habe einen mittleren Verlauf gehabt, mit Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Husten, Schnupfen", erklärte Günther Jauch am Mittwochabend dem Moderator Steffen Hallaschka in einer Live-Schalte bei "stern tv". Er hatte anfangs seinen Geschmacks- und Geruchssinn verloren. Im Vergleich zu vielen anderen Patienten, die durch das Coronavirus Lungenprobleme hätten oder ins Krankenhaus müssten, gehe es ihm aber deutlich besser, so Jauch. Der 64-Jährige: "Dass man es ernst nehmen sollte, habe ich am eigenen Leib begriffen."

"Denn sie wissen nicht, was passiert!": Ersatz für Günther Jauch noch streng geheim

Günther Jauch, der zunächst gehofft hatte, seine Quarantäne am Freitag (16. April) beenden zu können, hatte sich vergangenen Samstag (10. April) zum ersten Mal seit 31 Jahren krankmelden müssen. Bei "Denn sie wissen nicht, was passiert!" wurde er allerdings gleich durch eine ganze Reihe bekannter Frauen ersetzt: Sonja Zietlow (52), Motsi Mabuse (40), Laura Wontorra (32), Lola Weippert (25), Frauke Ludowig (57), Evelyn Burdecki (32), Victoria Swarovski (27) und Amira Pocher (28). Alle acht trugen Fotomasken mit Jauchs Gesicht und wurden nach und nach demaskiert.

Wer den 64-jährigen Moderator diese Woche in der Live-Show ersetzt, will RTL erst in der Sendung verraten. Jauch selbst wird erneut per Video-Schalte dabei sein. Los geht's am Samstag ab 20.15 Uhr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren