Für seine Meghan verzichtet Prinz Harry auf Alkohol und Koffein

Offenbar hat Herzogin Meghan einen äußerst positiven Einfluss auf Prinz Harry: Ihr zuliebe soll er komplett auf Alkohol und Koffein verzichten.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die Zeiten, in denen Prinz Harry (34) sein Ruf als Party-Tier vorauseilte, scheinen endgültig vorbei zu sein. Denn wie die britische Boulevardzeitung "Daily Express" berichtet, soll seine Ehefrau Meghan (37) ihn dazu gebracht haben, gänzlich auf Alkohol zu verzichten. Der Grund dafür: Harry wolle sich mit seiner schwangeren Frau solidarisch zeigen.

Wie Meghan "Von Hollywood in den Buckingham Palace" gekommen ist, können Sie in diesem Buch nachlesen - jetzt auf Amazon bestellen

Doch nun geht er offenbar noch einen Schritt weiter: Dem Blatt zufolge, sind auch koffeinhaltige Getränke wie Kaffee von der Genussmittel-Liste gestrichen worden. Selbst Tee soll Harry nicht mehr trinken. Darüber hinaus soll die Herzogin dem Prinzen Yoga nähergebracht und ihn dazu ermutigt haben, mehr zu trainieren, wie ein nicht näher genannter Insider erzählt. Seitdem würde Harry "deutlich entspannter" durchs Leben gehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren