Frauen an die Macht: Hillary Clinton zu Gast bei Günther Jauch

Hillary Clinton ist eine der bekanntesten Frauen der Welt. Am Sonntagabend ist sie zu Gast bei "Günther Jauch" und spricht dort unter anderem über ihren Aufstieg in männlich dominierten Berufswelten und ihr Verhältnis zu Macht.
| (mih/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hillary Clinton ist am Sonntag zu Gast bei Günther Jauch
Brad Barket/Invision/AP Hillary Clinton ist am Sonntag zu Gast bei Günther Jauch

Hillary Clinton ist eine der bekanntesten Frauen der Welt. Am Sonntagabend ist sie zu Gast bei "Günther Jauch" und spricht dort unter anderem mit Verteidigungsministerin Ursula von Leyen über ihren Aufstieg in männlich dominierten Berufswelten und ihr Verhältnis zu Macht.

Berlin - Juraprofessorin, First Lady, Senatorin und US-Außenministerin - und schon bald könnte sie die erste Präsidentin der USA sein. Hillary Clinton ist laut Forbes-Liste seit vielen Jahren eine der mächtigsten Frauen der Welt. Ihre Erfahrungen, die sie in ihrer aktuellen Autobiografie veröffentlicht hat, schildert sie am Sonntagabend bei "Günther Jauch". Gemeinsam mit Ursula von der Leyen (CDU) und Margot Käßmann wird sie dort über das Thema "Frauen an die Macht!" diskutieren.

Die Autobigografie "Entscheidungen" von Hillary Clinton können Sie hier bestellen

Clinton ist derzeit mit ihrem Buch "Entscheidungen" auf Lesereise durch Europa. Darin blickt sie auf ihre Zeit als Außenministerin der ersten Regierung von US-Präsident Barack Obama 2009 bis 2013 zurück. Ihre vielleicht wichtigste Entscheidung lässt sie darin aber offen: Sie habe sich noch nicht festgelegt, ob sie 2016 für das Amt des US-Präsidenten kandidieren werde, schreibt sie. Ob ihr Jauch dazu mehr entlocken kann?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren