Frau fordert Haftbefehl für Prinz Harry, weil er sie nicht geheiratet hat

Eine Märchenhochzeit mit einem echten Prinzen - diesen Traum hatte scheinbar eine Frau aus Indien. Dass ihr vermeintlicher Traumprinz nicht wirklich Harry wahr, wollte sie nicht akzeptieren.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Statt Meghan hätte eigentlich Palwinder Kaur mit Harry vor den Traualtar treten sollen - so sieht das zumindest die Frau aus Indien.
Statt Meghan hätte eigentlich Palwinder Kaur mit Harry vor den Traualtar treten sollen - so sieht das zumindest die Frau aus Indien. © imago/Xinhua

Prinz Harry ein Heiratsschwindler? Als einen solchen bezeichnet ihn zumindest eine Frau aus Indien. Sie ist fest davon überzeugt: Statt Meghan hätte eigentlich sie mit dem jungen Monarchen vor den Traualtar treten sollen. 

Inderin fordert internationalen Haftbefehl

Die enttäuschte Inderin namens Palwinder Kaur hat Prinz Harry daraufhin verklagt und gefordert, dass ein internationaler Haftbefehl gegen ihn ausgestellt wird. Doch wie kam die Frau überhaupt auf die abenteuerlichen Anschuldigungen?

Heiratsschwindler: Frau fällt auf falschen Harry rein

Sie hatte über Monate mit einem fremden Mann online geschrieben, der sich bei ihr als Prinz Harry vorgestellt hatte. Dieser versprach ihr schließlich sogar die Ehe. Dass es sich bei dem fremden Menschen im Internet eventuell nicht um Prinz Harry handeln könnte, hat Palwinder offenbar nie in Erwägung gezogen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Frau träumte von Hochzeit mit Prinz Harry

Als sie am 19. Mai 2018 dann im Fernsehen sah, wie ihr vermeintlicher Verlobter Meghan Markle heiratete und nicht sie, sah Palwinder rot: sie verklagte den echten Harry, denn dieser sollte gefälligst sein Eheversprechen ihr gegenüber einlösen. Von den indischen Behörden verlangte sie, dass gegen "Prinz Harry Middleton", den Sohn von "Prinz Charles Middleton", ein internationaler Haftbefehl ausgestellt wird. 

Auf Rückfrage des zuständigen Richters gab Palwinder allerdings zu, ihrem angeblichen Verlobten noch nie im realen Leben begegnet zu sein. Auch in Großbritannien war sie noch nie. Das indische Gericht lehnte die Klage ab. Auch ein Haftbefehl wurde nicht ausgestellt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren