Désirée Nick rechnet mit Promis unter Palmen-Kandidaten ab

In der letzten Folge musste Désirée Nick bei "Promis unter Palmen" ihre Koffer packen. Nach ihrem Rauswurf lässt sie kein gutes Wort an ihren ehemaligen Show-Mitstreitern. Vor allem Bastian Yotta scheint bei der Kabarettistin nicht gut angekommen zu sein.
| Steffen Trunk / Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Désirée Nick rechnet mit den "Promis unter Palmen"-Kandidaten ab.
BrauerPhotos / J.Reetz Désirée Nick rechnet mit den "Promis unter Palmen"-Kandidaten ab.

In der dritten Folge von "Promis unter Palmen" musste Désirée Nick ihre Koffer packen. Nach ihrem Rauswurf lässt sie kein gutes Wort an ihren ehemaligen Show-Mitstreitern. Bastian Yotta scheint bei der Kabarettistin nicht gut angekommen zu sein.

Sie ist die spitzeste Zunge im deutschen Fernsehen und seit Jahrzehnten im Showgeschäft. Désirée Nick hat mit dem Dschungelcamp und Promi Big Brother schon einige Trash-Shows durchlaufen und war aktuell bei "Promis unter Palmen" zu sehen. Nach ihrem Rauswurf rechnet die 63-Jährige in der AZ mit den verbleibenden Kandidaten ab.

Désirée Nick schießt gegen Bastian Yotta und Claudia Obert

Wer sich mit Désirée Nick anlegt, braucht definitiv ein dickes Fell. Vor allem mit Claudia Obert geriet die Kabarettistin in der Sat.1-Show heftig aneinander. Für sie ist die Unternehmerin "keine Künstlerin" und sollte deshalb auch nicht im TV auftreten.

Aber auch Bastian Yotta kommt bei la Nick nicht gut weg. Der Ex-Dschungelcamper hatte in der Sendung gesagt, er würde sich für deren Verhalten vor der Kamera schämen. "Mit einem Herrn Yotta [...] eine Debatte über Schamgefühl zu führen ist blanke Ketzerei", sagt die Kabarettistin der AZ.

Von der neuen Generation der Social-Media- und Dating-Show-Promis hält Désirée Nick offenbar nicht viel: "Am wenigsten Show lieferten die jungen Leute, die sich allesamt durch Low Energy auszeichnen. Sich einer Party zu verweigern, wenn man den Weg ins TV über Dating-Shows, also mehr oder weniger durch wahllosen Einsatz des eigenen Körpers, gefunden hat, ist maximales Versagen."

Désirée Nick über Show-Rauswurf: "Die Zuschauer hätten anders entschieden"

In der dritten Folge von "Promis unter Palmen" war für Désirée Nick dann Schluss. Bastian Yotta, Claudia Obert, Ronald Schill und Carina Spack schickten die 63-Jährige nach Hause. Allerdings ist sie sich sicher, dass es unter anderen Umständen besser für sie gelaufen wäre, wie sie der AZ erklärt: "Bei diesem Cast kann man weder mit fairen noch mit intelligenten Entscheidungen rechnen, die Zuschauer hätten definitiv anders entschieden."

Gibt es überhaupt einen "Palmen"-Promi, mit dem sich la Nick nicht angelegt hat? Tatsächlich scheint sie einen Narren an "Liebe Island"-Teilnehmer Tobi Wegener gefressen zu haben. Dem Ex-Freund von Janine Pink würde sie sogar den Gewinn und die 100.000 Euro gönnen: "Er ist anständig und ich würde es ihm wünschen."

Lesen Sie auch: Désirée Nick, schämt sich Ihr Sohn für Sie?

Lesen sie auch: Désirée Nick animiert Bachelor-Kandidatin zum Striptease

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren