Daniel Schuhmacher zeigt neuen Freund: Wer ist der Mann an der Seite des Sängers?

DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher ist kein Single mehr. Jetzt hat der schwule Sänger seinen neuen Freund vorgestellt und offenbart, woher sie sich kennen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel Schuhmacher ist frisch verliebt. Der schwule Sänger zeigt auf Instagram seinen neuen Freund.
Daniel Schuhmacher ist frisch verliebt. Der schwule Sänger zeigt auf Instagram seinen neuen Freund. © BrauerPhotos / G.Hofer

Es war ein langer Weg für Daniel Schuhmacher, öffentlich zu seiner Homosexualität zu stehen. Doch inzwischen hat der ehemalige DSDS-Sänger kein Problem mehr damit und zeigt sogar seinen neuen Freund.

Das ist der neue Freund von Daniel Schuhmacher

Auf Instagram hat der schwule Sänger ein Foto mit seiner neuen Liebe gepostet. Zwar entstand der Urlaubsschnappschuss bereits im Juli, doch erst jetzt hat er den jungen Mann an seiner Seite als seinen Freund vorgestellt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Daniel Schuhmacher lernt neuen Freund über Dating-App kennen

Daniel Schuhmacher und Flo (38) haben sich durch die Dating-App "Tinder" kennen gelernt. "Wir hatten ein Match auf Tinder und haben dann einfach ein paar Tage miteinander geschrieben", erklärt der Sänger gegenüber "Bild". "Wir haben uns auf Anhieb super verstanden."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die beiden Männer sind bereits seit März 2021 ein Paar, hielten ihre Liebe bislang aber geheim. "Flo war mein erstes Tinder-Match, mit dem ich mich persönlich getroffen habe. Und offensichtlich war das dann genau die richtige Entscheidung", sagt Daniel Schuhmacher.

Vor Coming-out: Daniel Schuhmacher wurde unter Druck gesetzt und erpresst

Früher konnte er allerdings nicht so offen mit seiner Sexualität umgehen. Noch während seiner Teilnahme bei DSDS 2009 erlebte Daniel Schuhmacher eine schwere Zeit, wie er im Gespräch mit dem "Mannschaft Magazin" erklärt: "Medien sprachen mich während meiner DSDS-Zeit mindestens einmal pro Woche auf das Thema Homosexualität an. Man wollte mir die drei Worte 'Ich bin schwul‘ entlocken."

Hinter den Kulissen sei der Sänger sogar unter Druck gesetzt und erpresst worden. "Immer wieder wurde ich dazu gedrängt und erpresst, öffentlich zu machen, dass ich auf Männer stehe. Es stand sogar im Raum nicht weiter mit mir zu arbeiten und meine Karriere zu beenden, wenn ich es nicht freiwillig vor ihnen zugebe", sagt er dazu.

2014 outete er sich dann aber freiwillig als schwul. Seitdem setzt er sich öffentlich für die LGBTQI*-Community ein und hat auch sein Äußeres radikal geändert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren