Bobbi Kristinas Freund wird offiziell angeklagt

Nick Gordon muss sich warm anziehen: Weil er seine Freundin Bobbi Kristina Brown geschlagen haben soll, wird er nun deswegen angeklagt. Er soll Whitney Houstons Tochter sogar an den Haaren die Treppe hoch gezerrt haben.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bessere Zeiten? Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown im August 2012
Jordan Strauss/Invision/AP Bessere Zeiten? Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown im August 2012

Atlanta - Seit Wochen gibt es Gerüchte und Anschuldigungen, Nick Gordon (25) habe seine Freundin Bobbi Kristina Brown (22) geschlagen, misshandelt und bestohlen. Nun wird er deswegen offiziell angeklagt. Ein Video auf "New York Daily News" zeigt, wie Gordon vor einem Starbucks-Café ein Umschlag mit den Anklagepapieren überreicht wird. Dem Paparazzi gegenüber behauptete er, er habe "keine Ahnung", was in dem Umschlag sei.

Mittlerweile liegt Bobbi Kristina in einem Sterbehospiz - mehr dazu erfahren Sie auf Clipfish

Ende Juni wurde dem US-Magazin zufolge Zivilklage gegen Gordon eingereicht, weil er der Tochter von Whitney Houston (1963 - 2012, "Step by Step") "beträchtlichen" Schaden zugefügt haben soll. Demnach soll er sie ins Gesicht geschlagen, ihr dabei einen Zahn ausgeschlagen und sie an den Haaren die Treppe hoch gezerrt haben.

Lesen Sie hier: Bobbi Kristinas Drogendealer ist tot

Unmittelbar bevor Brown im Januar bewusstlos in der Badewanne gefunden wurde, soll es Streit zwischen den beiden gegeben haben. Seitdem liegt Brown im Koma. Das soll Gordon nicht davon abgehalten haben, mehr als 11.000 Dollar (ca. 10.000 Euro) gestohlen zu haben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren