Arbeiten Harry und Meghan bald mit Netflix zusammen?

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen ihr eigenes Geld einnehmen. Vielleicht im TV-Geschäft? Netflix zeigt bereits Interesse.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Auftritt in London
imago images / i Images Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Auftritt in London

Machen sich Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) nach dem "Megxit" mit einer Film- und Fernsehproduktionsfirma selbstständig? "Mail Online" behauptet unter Berufung auf angebliche Insider, der Herzog und die Herzogin von Sussex planen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, indem sie Voice-over-Beiträge und Dokumentarfilme produzieren - zu wichtigen Themen wie psychische Gesundheit oder dem Klimawandel.

Herzogin Meghan als Schauspielerin erleben Sie in "Suits". Hier gibt es die Serie

Dass Meghan und Harry damit Erfolg haben könnten, steht offenbar schon fest. Netflix hat bereits Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem berühmten Ehepaar bekundet. Der Chief Content Officer des Streamingdienstes, Ted Sarandos, sagte Medienberichten zufolge am Sonntag bei den Screen Actors Guild Awards in Los Angeles: "Wer wäre da nicht interessiert? Ja, sicher sind wir das."

Berühmte Vorbilder

Meghan soll bereits einen Voice-Over-Deal mit Disney abgeschlossen haben, als Gegenleistung für eine Spende an eine Wohltätigkeitsorganisation. Zusammen mit Prinz Harry will sich die ehemalige Schauspielerin offenbar zunächst weiter unter der Marke "Sussex Royal" vermarkten. Auf ihre Titel "Königliche Hoheit" verzichten die beiden aber, wie der Palast mitteilte. Der Enkel von Queen englische Queen (93) und seine Frau haben angeblich zudem versprochen, dass sie die Royals durch keine "zweifelhaften Deals" in Verruf bringen werden, berichtet "Mail Online".

Wenn sich Harry und Meghan tatsächlich im Film- und TV-Geschäft selbstständig machen, hätten sie prominente Vorbilder. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (58) und seine Frau Michelle (56) haben ebenfalls eine Produktionsfirma und einen lukrativen Deal mit Netflix abgeschlossen. Mit "American Factory" ist einer ihrer Filme in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" für einen Oscar nominiert.

Neustart in Kanada

Harry wird laut britischen Medienberichten in Kürze nach Kanada fliegen, wo sich Meghan und Sohn Archie (8 Monate) aufhalten. Die Familie beabsichtigt offenbar, den größten Teil ihrer Zeit dort zu verbringen. Das Königshaus hatte zuvor mitgeteilt, dass Harry und Meghan ab dem Frühjahr auf ihre Titel "Königliche Hoheit" verzichten und keine offiziellen Aufgaben mehr für die Royals übernehmen werden. Anfang Januar hatten Meghan und Harry erklärt, dass sie "finanziell unabhängig" vom Palast werden und ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen wollten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren