US-Wahl: Die große Party im Amerika Haus

Chicken-Wings und Maiskolben, rote und blaue Luftballons: Mehrere hundert US-Amerikaner haben in München die große Wahlnacht mit einer Party im Amerika-Haus gefeiert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
dpa 5 US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
dpa 5 US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
dpa 5 US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
dpa 5 US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.
dpa 5 US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder.

Hunderte US-Amerikaner haben am Dienstagabend in München die Wahlnacht mit einer Party im Amerika-Haus eingeläutet.  Es sollte eine lange Nacht werden.

München - Am späten Abend bildeten sich lange Schlangen vor dem Sicherheitscheck; wer es ins Haus schaffte, den erwarteten US-Flaggen, Luftballons in blau und rot, typisch amerikanisches Essen wie Hot Dogs, Hähnchen und Maiskolben – und bayerisches Bier.

Und auch die Vorlieben der Wähler waren klar: Schon eine halbe Stunde nach offiziellem Party-Beginn waren Barack Obama-Anstecker vergriffen, Sympathiebekundungen für seinen Herausforderer Mitt Romney waren noch dutzendfach zu haben.

Auch einige deutsche Prominente hatten sich unter die gespannten Amerikaner gemischt: Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) war da, ihr Kabinettskollege, Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) sollte ein Grußwort sprechen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren