Schwarz-Gelb nach Forsa-Umfrage stabil vorn

Die schwarz-gelbe Koalition liegt nach einer Forsa-Umfrage in der Wählergunst weiterhin drei Punkte vor der Opposition.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die schwarz-gelbe Koalition liegt nach einer Forsa-Umfrage in der Wählergunst weiterhin drei Punkte vor der Opposition. Nach einer Umfrage für "Stern" und RTL entfallen auf die Union unverändert 41 Prozent, auf die FDP erneut fünf Prozent.

Berlin - 22 Prozent wollen weiterhin für die SPD stimmen, 13 Prozent für die Grünen (plus 1), acht Prozent für die Linke (minus 1). Damit läge Schwarz-Gelb bei 46 Prozent, die Opposition bei 43. Die Piraten sinken nach einem Zwischenhoch bei Forsa um einen Punkt auf 3 Prozent. Könnten die Deutschen ihren Regierungschef direkt wählen, würden sich 54 Prozent (minus 3) für Merkel entscheiden, 20 Prozent für ihren SPD-Herausforderer Peer Steinbrück (minus 1).

Das Forsa-Institut befragte vom 22. bis 26. Juli im Auftrag des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL 2501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger. Der Anteil der Nichtwähler/Unentschlossenen liegt den Angaben zufolge bei 30 Prozent (minus 2). Die statistische Fehlertoleranz beträgt +/- 2,5 Prozentpunkte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren