Rente mit 67 – gleich oder später?

Debatte im Bundestag: Union, SPD und Grüne einig, dass sie kommen soll – nur nicht, wann. Besonders über die Bedingungen zur Einführung der Rente wurde heftig gestritten.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Deutschen gehen im Schnitt schon mit 63,2 Jahren in Rente.
dpa Die Deutschen gehen im Schnitt schon mit 63,2 Jahren in Rente.

BERLIN - Debatte im Bundestag: Union, SPD und Grüne einig, dass sie kommen soll – nur nicht, wann. Besonders über die Bedingungen zur Einführung der Rente wurde heftig gestritten.

Die Rente mit 67 kommt – nur wann, ist noch umstritten. Bei der gestrigen Bundestagsdebatte stellten sich außer der schwarz-gelben Regierung auch SPD und Grüne ungewöhnlich deutlich hinter das Projekt. Allerdings mit dem Unterschied, dass sie länger damit warten wollen: bis die Bedingungen für ältere Arbeitnehmer besser seien.

„Eine Absage an die Rente mit 67 wäre verantwortungslos“, so Arbeitsministerin Ursula von der Leyen. „Deutschland muss auf die Alterung der Gesellschaft reagieren.“ Die Beschäftigungschancen für Ältere würden immer besser. Derzeit haben 23,4 Prozent der 60- bis 64-Jährigen einen sozialversicherungspflichtigen Job (ohne Beamte, Minioder Ein-Euro-Jobber).

SPD-Chef Sigmar Gabriel bekannte sich zur Rente mit 67, sie sei eine Antwort auf den demografischen Wandel. Sie dürfe aber erst eingeführtwerden, wenn – „ohne Taschenspielertricks“ – die Beschäftigungsquote bei 50 Prozent liege. Die Grünen stellten sich hinter die Anhebung der Altersgrenze und lehnten auch die von SPD geforderte Aussetzung ab. Nötig sei aber „eine Humanisierung der Arbeitswelt“. Nur die Linke lehnt das Projekt rundweg ab. Parteichef Klaus Ernst forderte stattdessen eine Anhebung der Rentenbeiträge: Dies koste einen Arbeitnehmer nicht mehr „als eine Maß Bier“.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren