Inzwischen 650 Ausreisen nach Syrien und Irak

Die Zahl der Dschihadisten, die bislang aus Deutschland in Kampfgebiete in Syrien und im Irak ausgereist sind, liegt inzwischen bei 650. Dies sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "maybrit illner".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Zahl der Dschihadisten, die bislang aus Deutschland in Kampfgebiete in Syrien und im Irak ausgereist sind, liegt inzwischen bei 650. Dies sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "maybrit illner".

Berlin - Deutschland verzeichne damit einen ähnlichen Trend wie etwa Frankreich und Belgien. Lediglich in Großbritannien gehe die Zahl derer, die sich dem Dschihad anschließen, etwas zurück, sagte der Minister.

Lesen Sie hier: Bereits 75 deutsche Islamisten in Syrien und Irak getötet

Insgesamt wüssten die Sicherheitsbehörden "eine ganze Menge" über die islamistische Szene in Deutschland. So seien die 650 "Ausreiser" von den Behörden "ganz klar identifiziert". Auch die mehr als 1 000 sogenannten Gefährder "kennen wir ziemlich genau", sagte der CDU-Politiker. Die Zahl der Ausreisen in die Kampfgebiete geht seit vielen Monaten nach oben. Mitte Januar hatte de Maizière im Bundestag von rund 600 "Ausreisern" gesprochen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren