CSU bei 46 Prozent – Piraten im Landtag

Bei Landtagswahlen in Bayern kämen derzeit weder die regierende CSU noch die Oppositionsparteien auf eine Mehrheit im Parlament.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bei Landtagswahlen in Bayern kämen derzeit weder die regierende CSU noch die Oppositionsparteien auf eine Mehrheit im Parlament.

München – Die CSU läge mit 46 Prozent zwar fünf Punkte vor dem von der SPD angestrebten Bündnis mit Grünen und Freien Wählern, wie aus einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin „Focus“ hervorgeht. Da jedoch die FDP den Einzug ins Parlament verfehlen und gleichzeitig die Piraten mit fünf Prozent erstmals den Sprung in den bayerischen Landtag schaffen würden, käme es zu einem klassischen Patt:

CSU wie Opposition zusammen kämen jeweils auf 46 Prozent. Der Umfrage zufolge erreichen die Sozialdemokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Christian Ude 20 Prozent, die Grünen 13 und die Freien Wähler 8 Prozent. Die FDP, derzeit Koalitionspartner der CSU, würde mit 2 Prozent den Einzug ins Parlament deutlich verfehlen.

In Bayern wird im Herbst kommenden Jahres ein neuer Landtag gewählt. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid hatte für den „Focus“ vom 15. bis 20. März 1001 repräsentativ ausgewählte Bürger in Bayern befragt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren