So veralbert Sixt den AfD-Vize in der neuen Werbung

Sixt hat wieder zugeschlagen: Seit den 90er Jahren erfreut die Autovermietung die Deutschen mit derben Werbesprüchen zu aktuellen Themen. Diesmal hat es AfD-Vize Alexander Gauland und seine Aussagen zu Jérôme Boateng erwischt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
 

Seit den 90er Jahren erfreut die Autovermietung Sixt die Deutschen mit derben Werbesprüchen zu aktuellen Themen. Diesmal hat es AfD-Vize Alexander Gauland und seine Aussagen zu Jérôme Boateng erwischt.

Sixt hat wieder zugeschlagen: Protagonist in der aktuellen Werbekampagne des Autovermieters ist der Vize-Chef der AfD, Alexander Gauland, dem abermals seine rassistische Nachbar-Äußerung über DFB-Kicker Jérôme Boateng um die Ohren fliegt. Die Kampagne und die Reaktionen gibt's im Video zu sehen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema: Gauland findet "Nationalelf schon lange nicht mehr deutsch"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren