Prominente und Politiker trauern um Nelson Mandela

Prinz William und Herzogin Kate waren gerade auf der Premiere des Films "Mandela", als die Nachricht eintraf, dass der südafrikanische Friedensnobelpreisträger gestorben ist. Mit ihnen trauerten weltweit Politiker und Prominente um Mandela.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mariah Carey mit Nelson Mandela
Instagram/Mariah Carey Mariah Carey mit Nelson Mandela

London - Prinz William und Herzogin Kate waren gestern Abend in London auf der Filmpremiere von "Mandela: Long Walk to Freedom", als sie die Nachricht erreichte, dass der Mann, um den es in dem Streifen geht, gestorben ist.

Das Buch "Meine Waffe ist das Wort" von Nelson Mandela gibt es hier

Die Nachricht über den Tod Nelson Mandelas, der am Donnerstag im Alter von 95 Jahren gestorben war, soll eingetroffen sein, als der Abspann lief, twitterte ein anwesender Journalist der Zeitung "Mail on Sunday". "Stille im Kino, wo das königliche Paar gerade Mandela gesehen hat. RIP." Auch Hauptdarsteller Idris Elba und Naomie Harris, die Mandelas Ex-Frau Winnie verkörperte, waren vor Ort.

"Ich will nur sagen, dass das extrem traurige und tragische Nachrichten sind", sagte Prinz William laut "People"-Magazin nach der Premiere. "Gerade sind wir daran erinnert worden, was für ein außergewöhnlicher und inspirierender Mann Nelson Mandela war. Meine Gedanken und Gebete sind bei ihm und seiner Familie. Es ist sehr traurig."

Lesen Sie hier: Nelson Mandela ist tot - Du warst ein Held, Madiba!

Idris Elba sagte, er sei fassungslos und in Trauer mit dem Rest der Welt. "Wir haben einen der größten Menschen auf der Welt verloren, ich fühle mich geehrt, mit ihm in Zusammenhang zu stehen. Er ist jetzt an einem besseren Ort."

Auch auf Twitter erwiesen Politiker und Stars Mandela die Ehre: "Ich werde meinen Freund Madiba nie vergessen", schrieb Bill Clinton. "Ein Mann, der die Geschichte in seine Hände nahm", erinnert sich US-Präsident Barack Obama. Bill Gates postete: "Immer wenn Melinda und ich Nelson Mandela getroffen haben, waren wir mehr denn je inspiriert." Sein Mut habe die Welt verändert. "Das ist ein trauriger Tag."

Lesen Sie hier: Nelson Mandela ist tot - Reaktionen aus aller Welt!

Mariah Carey veröffentlichte auf Instagram ein Bild, das sie zusammen mit Mandela zeigt: Mandela sei unbestritten der größte Held, der der Welt die Ehre erwiesen habe, schrieb sie dazu. Auch Rapper 50 Cent sei froh, Mandela persönlich getroffen zu haben, twitterte er. Box-Legende Muhammad Ali sagte laut NBC: "Ich bin zutiefst traurig über den Tod von Mr. Mandela. Sein Leben war erfüllt mit Zielen und Hoffnung; Hoffnung für ihn selbst, sein Land und die Welt. Am meisten werde ich mich daran erinnern, dass er ein Mann war, dessen Herz, Seele und Geist nicht eingeschränkt und gehindert werden konnten durch rassistische und wirtschaftliche Ungerechtigkeiten, Metallstäbe oder die Last von Hass und Rache."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren