Wegen Omikron-Variante: Fahrtausfälle bei neuer MVV-ExpressBus-Linie

Der ÖPNV ist erstmals von der Omikron-Variante betroffen: Bei einer der neuen Expressbus-Linien rund um München kommt es zu Fahrtausfällen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Bei der ExpressBus-Linie X900 kommt es noch krankheitsbedingt zu Ausfällen. (Symbolbild)
Bei der ExpressBus-Linie X900 kommt es noch krankheitsbedingt zu Ausfällen. (Symbolbild) © MVV

München - Seit dem Fahrplanwechsel vom 12. Dezember gibt es im Münchner MVV-Netz einen neuen Expressbus-Ring rund um die Landeshauptstadt. Bei einer dieser Linien kommt es nun allerdings zu Fahrtausfällen – schuld ist auch die Verbreitung der Omikron-Variante, wie das Landratsamt Starnberg mitteilt.

"Auf einigen Fahrten der MVV-ExpressBus-Linie X900 (Buchenau - Fürstenfeldbruck – Alling – Gilching – Starnberg) führten nach dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember krankheitsbedingte kurzfristige Personalengpässe zu im Vorfeld nicht absehbaren Fahrtausfällen", schreibt das Landratsamt.

Omikron sorgt für Fahrtausfälle im MVV

Der MVV habe aber einen Ersatzfahrplan organisiert, mit "nur geringfügigen Einschnitten". Dieser gilt vorerst bis zum 9. Januar 2022. Es entfällt auf der Linie X900 von Montag bis Samstag jede sechste Fahrt des 20-Minuten-Takts. Sonntags werde die Linie weiterhin im Stundentakt fahren. Den Ersatzfahrplan mit den genauen Abfahrtszeiten gibt es hier einzusehen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Omikron-Variante des Coronavirus ist deutlich ansteckender als bisherige Varianten. In München etwa registrierte das Gesundheitsreferat in den vergangenen zwei Wochen 644 Omikron-Verdachtsfälle. Die Deltavariante machte im selben Zeitraum 1.493 Fälle aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
8 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare