Nach Autounfall verletzt: 20-Jähriger läuft zu Fuß nach Hause

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann bei dem heftigen Unfall im Landkreis Starnberg "einen Schutzengel".
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Staatsstraße musste nach dem Unfall für etwa eine Stunde gesperrt werden. (Symbolbild)
Die Staatsstraße musste nach dem Unfall für etwa eine Stunde gesperrt werden. (Symbolbild) © imago images/ZUMA Wire

Andechs - Der Mann lief die rund eineinhalb Kilometer vom Unfallort nach Hause: Am Freitagabend hat ein 20-Jähriger bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Starnberg leichte Verletzungen erlitten.

Unfall bei Andechs: 20-Jähriger kracht mit Auto in Baum

"Der Fahrer hatte einen Schutzengel", teilte die Polizei am Montag mit. Der Andechser war mit seinem Auto von Machtlfing kommend in Richtung Andechs unterwegs gewesen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dann frontal gegen einen Baum.

Nach Angaben der Polizei konnte sich der Mann nach dem Crash selbstständig aus dem massiv beschädigten Fahrzeug befreien.

Lesen Sie auch

"Nachdem er kein Handy dabei hatte, musste er etwa eineinhalb Kilometer zurück nach Hause laufen und wurde dort durch seinen erschrockenen Vater in Empfang genommen", so die Polizei weiter. Der Vater verständigte demnach die Polizei und brachte seinen Sohn ins nächstgelegene Krankenhaus.

Unfall bei Andechs: Großes Trümmerfeld 

Am Wagen des 20-Jährigen wurde der Motorblock herausgerissen – er lag etwa 50 Meter von der Unfallstelle entfernt. Das Trümmerfeld erstreckte sich laut Polizei "über annähernd 100 Meter". Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Die Staatsstraße musste zur Bergung des Wagens und zur Reinigung der Fahrbahn für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren