Hochzeitskonvoi: Mann schießt mehrmals aus fahrendem Auto

Ein 27-Jähriger hat aus einem Fahrzeug eines Hochzeitskonvois mehrere Schüsse abgefeuert und sich schließlich selbst der Polizei gestellt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
24  Kommentare Artikel empfehlen
Nach einer Meldung mehrerer Schüsse hält die Polizei Wolfratshausen am Samstag einen Hochzeitskonvoi an. (Symbolbild)
Nach einer Meldung mehrerer Schüsse hält die Polizei Wolfratshausen am Samstag einen Hochzeitskonvoi an. (Symbolbild) © Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild

Wolfratshausen - Die Polizei Wolfratshausen hat am Samstag eine Meldung wegen mehrerer Schüsse aus einem Fahrzeug eines Hochzeitskonvois bekommen.

Aufgrund der detaillierten Beschreibung konnten die knapp 35 Fahrzeuge bereits nach kurzer Zeit von einer Streife auf der B11 erkannt und in eine dortige Parkplatzbucht gelotst werden.

Die Stimmung vor Ort war aufgeheizt. Als die Beamten mitteilten, dass aus einem fahrenden Fahrzeug mit einer Waffe geschossen worden sein soll, stellte sich der Schütze umgehend bei der örtlichen Polizei. Der 27-jährige Freisinger teilte den Beamten seinen Standort mit und konnte schließlich  an der Raststätte Höhenrain angetroffen werden.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Auch die Waffe, die der junge Mann zuvor aus dem fahrenden Fahrzeug geworfen hatte, konnte durch die Streife aufgefunden und sichergestellt werden. Es handelte sich um eine goldene Schreckschusspistole, die er sich extra für diesen Anlass ausgeliehen hatte. Den Schützen erwartet nun eine Anzeige wegen Vergehen nach dem Waffengesetz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 24  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
24 Kommentare
Artikel kommentieren