Überfall am Stachus misslingt: Dieb bekommt Ladung Desinfektionsmittel ab

Eine Angestellte (52) in einem Reformhaus am Stachus trifft den Täter mitten im Gesicht.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Verkäuferin konnte einen Dieb mit Desinfektionsmittel vertreiben. (Symbolbild)
Eine Verkäuferin konnte einen Dieb mit Desinfektionsmittel vertreiben. (Symbolbild) © Alessandra Tarantino/AP/dpa

München - Der 28-Jährige schlich am Montagabend kurz vor Geschäftsschluss auffällig um das Vitalia Reformhaus im Stachus-Untergeschoß herum.

Verkäuferin sprüht Dieb Desinfektionsmittel ins Gesicht

Eine 52-Jährige schöpfte Verdacht. Als der Mann den Laden betrat, schloss sie sofort die Kasse. Der 28-Jährige versuchte mit Gewalt, das Schubfach aus der Kasse zu reißen, schaffte es aber nicht.

Im Anschluss ging er wieder aus dem Geschäft. Nach kurzer Zeit betrat der Mann, ein Gärtner aus der Nähe von Fürstenfeldbruck, erneut das Reformhaus und versuchte wiederum, das Kassenschubfach mit Gewalt zu öffnen, was erneut misslang.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Verkäuferin sprühte dem 28-Jährigen Desinfektionsspray ins Gesicht. Der Täter schlug ihr deshalb mit der Hand zweimal ins Gesicht, bevor er erneut davonlief.

Eine Streife nahm den Verdächtigen mit den geröteten Augen fest. Ein Alkotest ergab fast 2,5 Promille.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren