Ehrlicher Fahrer gesteht der Polizei regelmäßigen Drogenkonsum

Viele Autofahrer, die unter Drogeneinfluss stehen, würden wohl versuchen, den Konsum abzustreiten – nicht so ein 34-jähriger Erdinger, der am Montag von Beamten angehalten wurde.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Der Mann zeigte sich bei der Polizeikontrolle sehr kooperativ. (Symbolbild)
Der Mann zeigte sich bei der Polizeikontrolle sehr kooperativ. (Symbolbild) © Joern Pollex/dpa

München - Eine Streife der Polizeiinspektion Flughafen München dürfte positiv überrascht gewesen sein, als sie am Montag einen Erdinger in einem schwarzen Nissan auf der Hauptstraße in Hallbergmoos kontrolliert hat. Denn der Fahrer hat sich bei der Verkehrskontrolle laut Polizei "erfrischend offen und ehrlich" gezeigt. 

Auf die Frage der Beamten, ob er Drogen konsumieren würde, gab der 34-Jährige nämlich sofort zu, dass er regelmäßig Marihuana nimmt und auch noch welches zu Hause hätte. Bei ihm wurde daraufhin Blut entnommen, um den genauen Wert zu bestimmen. Die geringe Menge an Rauschgift, die der Mann noch in der Wohnung hatte, wurde beschlagnahmt.

Lesen Sie auch

Positiver Aspekt bei der Kontrolle für den Erdinger: Obwohl die Kontrolle gegen 22.15 Uhr stattfand, verstieß er nicht gegen die derzeit gültige Ausgangsbeschränkung, da er einen triftigen Grund vorweisen konnte. Trotzdem wird er um ein Bußgeld von mindestens 500 Euro sowie das dazugehörige Fahrverbot nicht herumkommen. Außerdem muss er sich wegen einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren