Transparente Masken für Münchens Erzieherinnen

Das fordert die Stadtrats-SPD. So sollen die Kinder die Gesichter ihrer Betreuer sehen können. Eine Mehrheit im Stadtrat für den Plan gilt als sicher.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So sehen die Masken aus, die in Kitas zum EInsatz kommen sollen.
So sehen die Masken aus, die in Kitas zum EInsatz kommen sollen. © SPD

München - Die Maskenpflicht führt zu Problemen, sagt die Rathaus-SPD. Und zwar im frühkindlichen Bereich. "Wie sollen gerade Kinder, die neu eine Kita besuchen, eine Beziehung zum Personal aufbauen, wenn die Gesichter der Mitarbeiter durch die Alltagsmasken verdeckt sind?", heißt es in einer Mitteilung.

Die Konsequenz zieht Grün-Rot jetzt. Mit dem Koalitionspartner hat die SPD besprochen, dass die Stadt alle Einrichtungen mit transparenten Gesichtsmasken ausstatten soll, die "den geltenden Sicherheitsvorschriften entsprechen". Das beantragte die SPD gestern.

Transparente Masken erleichtern Kommunikation

Und hat auch schon herausgefunden, welche transparenten Masken den Vorschriften entsprechen. Stadträtin Julia Schönfeld-Knorr hat selbst schon eine ausprobiert. Sie sagte: "Viele aus meinem Umfeld haben positiv reagiert, weil es einfach schön ist, wenn man die Mimik sehen kann." Das soll nun auch den Kita-Kindern ermöglicht werden.

Das ganze Gesicht erkennbar: SPD-Stadträtin Julia Schönfeld-Knorr testet eine Maske.
Das ganze Gesicht erkennbar: SPD-Stadträtin Julia Schönfeld-Knorr testet eine Maske. © SPD

"In dieser herausfordernden Zeit erleichtern transparente Masken die Kommunikation gerade mit den Kleinsten enorm", sagte Schönfeld-Knorr. Die SPD will die Kitas flächendeckend mit solchen Masken ausstatten - welche Maske die Erzieherinnen tragen, soll ihnen offengelassen werden.

Lesen Sie auch

Im Stadtrat muss Grün-Rot nicht mit Gegenwind rechnen. CSU-Stadträtin Beatrix Burkhardt sagte der AZ: "Wir unterstützen die Versorgung der Kitas mit transparenten Masken." Viele Kinder seien verunsichert, wenn ihre wichtigsten Bezugspersonen plötzlich Masken tragen. "Vor allem kleine Kinder müssen die Mimik der Erzieher sehen können, damit soziale Interaktion erlernt werden kann."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren