Eigene Hundertschaft kontrolliert Maskenpflicht in der Innenstadt

Seit Donnerstag gilt die Maskenpflicht in der Münchner Innenstadt. Die Polizei hat für die Kontrolle eine eigene Hundertschaft abgestellt.
| Michael Schleicher Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
55  Kommentare Empfehlungen
Auch am Viktualienmarkt gilt Maskenpflicht.
Auch am Viktualienmarkt gilt Maskenpflicht. © Peter Kneffel/dpa

München - Wegen der hohen Inzidenzzahl in München gilt ab Donnerstag für eine Woche eine Maskenpflicht in der Münchner Innenstadt. Daneben hat die Stadt am Mittwoch noch weitere neue Corona-Auflagen veröffentlicht.

Nach AZ-Informationen kontrolliert die Polizei seit Donnerstagmorgen die Einhaltung der Maskenpflicht in der Innenstadt, dafür wurde extra eine eigene Hundertschaft abgestellt. Die Beamten patrouillieren meist in Zweiergruppen durch die Altstadt.

Lesen Sie auch

Maskenpflicht: Polizei setzt auf Vernunft der Münchner

Polizisten kontrollieren die Maskenpflicht in der Fußgängerzone.
Polizisten kontrollieren die Maskenpflicht in der Fußgängerzone. © rah

Am ersten Tag der Maskenpflicht belässt es die Polizei noch bei freundlichen Ermahnungen, die Beamten setzen auf die Vernunft der Menschen. Ab Freitag könnte sich die Polizei jedoch dann nicht mehr ganz so gnädig zeigen – wer dann keine Maske, beispielsweise in der Fußgängerzone, trägt, muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. Bei Missachtung droht ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 55  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
55 Kommentare
Artikel kommentieren