Wiener Platz: Wie soll er aussehen?

Die Standl am Wiener Platz entsprechen nicht mehr den heutigen Hygiene-Vorschriften. Allerdings stoßen die Umbau-Pläne der Stadt auf Unbehagen im Viertel.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Markt am Wiener Platz wird umgestaltet. Wie? Das entscheidet sich diesen Samstag.
Frank Leonhardt/dpa Der Markt am Wiener Platz wird umgestaltet. Wie? Das entscheidet sich diesen Samstag.

Haidhausen - Ein paar Blumen, ein paar Würschtl und ein paar Tomaten: Nicht umsonst wird der Markt am Wiener Platz als kleiner Bruder des Viktualienmarks bezeichnet. Was man so zum Leben braucht, das bekommt man dort.

Der kleine Bruder wird allerdings sein Gesicht verändern. Die Standl entsprechen nicht mehr den Vorstellungen heutiger Hygiene-Vorschriften. Der Umbau des Marktes ist deshalb schon beschlossene Sache.

Lesen Sie hier: Mordverdächtiger (†48) stürzt sich aus Nobel-Hotel

Die Pläne der Stadt sind im Viertel allerdings auf leichtes Unbehagen gestoßen. Zur Debatte steht unter anderem eine runde Anordnung der Standl. Weder die Marktleute noch die örtlichen Lokalpolitiker wollen an der alten Ordnung allerdings zu sehr rütteln.

Am Samstag wird deshalb nun eine Art Runder Tisch stattfinden. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wollen Anwohner, Lokalpolitiker, Standlbetreiber und Vertreter des Rathauses sich im Rahmen eines sogenannten „Konsensverfahrens“ über die Neugestaltung des Marktes austauschen.

Lesen Sie auch: 125 Jahre Müllabfuhr: Sie machen unseren Dreck weg

Am Ende des Tages soll ein Konzept stehen, das für alle Beteiligten vertretbar ist. Auf dessen Basis soll die Stadtverwaltung dann einen neuen Plan für die Sanierung des Marktes am Wiener Platz ausarbeiten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren