Vorfahrt missachtet: vier Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall in Nymphenburg kam es zu vier Verletzten und einem hohen wirtschaftlichen Schaden. Grund war simple Unachtsamkeit.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bei einem Verkehrsunfall in Nymphenburg kam es zu vier Verletzten und einem hohen wirtschaftlichen Schaden. Grund war simple Unachtsamkeit.

München - Montag, 8 Juni 2015. Gegen 21.20 Uhr war eine 75-Jährige gerade mit ihrem Auto auf der Herthastraße unterwegs. Sie befand sich nicht allein im Wagen: Mit dabei waren eine 50-Jährige und ihre 10-jährige Tochter.

Die 75-Jährige war gerade im Begriff, die Kreuzung Wotanstraße, Ecke Herthastraße zu überqueren. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 26-Jähriger die Wotanstraße in nördlicher Richtung. Er wollte die Kreuzung ebenfalls passieren.

Lesen Sie auch: So (un-)beliebt sind Münchens Stadtpolitiker

Vorfahrt missachtet

 

Für die Autofahrerin galt Vorfahrt achten. Sie missachtete das Vorfahrtsschild und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Der 26 Jährige konnte den Unfall nicht mehr verhindern und kollidierte frontal mit der linken Seite des kreuzenden Pkw der 75-Jährigen.

Bei dem Verkehrsunfall wurde alle vier Unfallbeteiligten verletzt (HWS-Trauma, Prellungen) und mussten zur ambulanten Behandlung in nahegelegene Kliniken gebracht werden.

Am den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 17000 Euro.

Zur Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich für circa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Lesen Sie auch: Parkhaus-Mord: 250.000 Euro Belohnung für neue Hinweise

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren