Vor seinen Augen geklaut: Detektiv jagt dreiste Diebe

Drei junge Männer klauten in einem Baumarkt direkt vor den Augen eines Kaufhausdetektivs. Der Mann ließ das Ganze nicht auf sich sitzen: Es kam zu einer Verfolgungsjagd.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In einem Baumarkt klauten drei junge Männer direkt vor den Augen eines Kaufhausdetektivs. Es kam zu einer Verfolgungsjagd. (Symbolbild)
dpa In einem Baumarkt klauten drei junge Männer direkt vor den Augen eines Kaufhausdetektivs. Es kam zu einer Verfolgungsjagd. (Symbolbild)

München - Montagnachmittag in Laim: In einem Baumarkt beobachtete ein Kaufhausdetektiv, wie ein Jugendlicher einen großen Plattenwagen voller Ware durch das Geschäft schob. Der Junge verließ dabei ohne zu bezahlen den Laden.

Der Detektiv reagierte sofort und verfolgte den vermeintlichen Dieb. Auf dem Parkplatz entdeckte er den Jugendlichen dann zusammen mit einem weiteren jungen Mann. Die beiden waren gerade dabei, die Ware auf einen weißen Transporter zu laden.

Als der Detektiv die Jugendlichen nach einem Kassenzettel fragte, hieß es, der Onkel wäre mit dem Zettel gleich vor Ort. Währenddessen beluden sie das Fahrzeug unbeirrt weiter.

Lesen Sie auch: So (un-)beliebt sind Münchens Stadtpolitiker

 

Verfolgungsjagd durch München

Der besagte Onkel tauchte jedoch nie auf. Stattdessen beluden die Jugendlichen den Transporter zu Ende und wollten sich aus dem Staub machen. Der Detektiv versuchte, die Männer zu stoppen, war aber zu langsam.

Daraufhin hielten der Detektiv und ein weiterer Mitarbeiter ein unbeteiligtes Fahrzeug an und baten um Hilfe. Zu dritt nahmen sie im Wagen des Fremden die Verfolgung des weißen Transporters auf.

Laufend gab der Detektiv die Position des Täterfahrzeuges an die Polizei durch. Der Transporter missachtete mehrere rote Ampeln und konnte schließlich an der Kreuzung Ammerseestraße/Fürstenrieder Straße durch eine Streife gestellt werden. Das Fahrzeug war mit drei Männern im Alter von 14, 18 und 29 Jahren besetzt, wobei der Jüngste eindeutig derjenige war, der den Wagen im Baumarkt geschoben hatte.

Im Laderaum des Transporters fanden die Polizisten Diebesgut im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Es handelte sich um Bekleidung, Angelzubehör, Werkzeug und Haushaltsartikel. Sämtliche Ware stammte aus dem Baumarkt.

Alle drei wurden wegen des Verdachts des Diebstahls festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht, wo sie dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Lesen Sie auch: Vorfahrt missachtet: vier Verletzte

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren