Tritte ins Gesicht: Streit um verdreckte Küche eskaliert

Über eine Beschwerde wegen einer verdreckten Gemeinschaftsküche ist ein 27-Jähriger wohl so in Rage geraten, dass er einen Mitbewohner krankenhausreif geprügelt hat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare  0 Teilen
Ein 27-Jähriger hat einen Mann zusammengeschlagen - und schließlich selbst den Rettungsdienst gerufen. (Archivbild)
Ein 27-Jähriger hat einen Mann zusammengeschlagen - und schließlich selbst den Rettungsdienst gerufen. (Archivbild) © dpa

Isarvorstadt - Bereits am Freitagnachmittag (27. August) eskalierte in der Isarvorstadt ein Streit um eine verdreckte Wohnküche in eine Prügelei, wie die Polizei am Sonntag mitteilt. 

In einer Wohneinrichtung im Bereich der Klenzestraße schlug und trat mutmaßlich ein 27-Jähriger seinen 43-jährigen Mitbewohner krankenhausreif - und rief dann selbst den Rettungsdienst an.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Küchendreck führt wohl zu Ausraster

Auslöser des Streits zwischen den Männern war nach ersten Ermittlungen, dass der 43-Jährige sich gegen 17 Uhr über die mangelnde Sauberkeit der Gemeinschaftsküche beschwert hatte.  Der 27-Jährige schlug ihn daraufhin offenbar zu Boden und trat gegen den Kopf seines Gegners - wodurch es zu "nicht unerheblichen Gesichtsverletzungen" kam, so die Polizei. 

Der Tatverdächtige wurde noch in der Wohneinrichtung festgenommen, ein Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl. Der Verletzte wird in einer Münchner Klinik stationär behandelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.