"Trachtenwahnsinn" am alten Königshof: Abriss

Am Hotel Königshof, jahrzehntelang eine der ersten Adressen der Stadt, sieht es momentan alles andere als königlich aus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der alte "Königshof" verschwindet.
Djordje Matkovic 3 Der alte "Königshof" verschwindet.
München und seine Baustellen...
Djordje Matkovic 3 München und seine Baustellen...
Das Schild "Trachtenwahnsinn" hängt noch.
Djordje Matkovic 3 Das Schild "Trachtenwahnsinn" hängt noch.

Altstadt - Die einen freut es, dass sich was tut in der Stadt - die anderen sind genervt von den vielen Münchner Baustellen. Klar, manchmal braucht es halt ein wenig Geduld, bis etwas Neues ensteht. 

Manchmal nutzen Läden den Leerraum für eine Zwischennutzung. Der Pop-Up-Store "Trachtenwahnsinn" am Stachus beim ehemaligen Königshof dürfte spätestens zur Wiesn wieder öffnen. Eine Filiale gibt es in Olching, eine Germering.

Ansonsten ist der Anblick auf der Baustelle gerade wenig königlich. "Abrisswahnsinn", "Trachtenwahnsinn"...?

Der alte "Königshof" verschwindet

Das passiert gerade drumherum: Die Reste des alten Hotelgebäude des  am Stachus verschwinden nach und nach.

Wie berichtet, ist an der Stelle ein neues Luxushotel geplant, das in zweieinhalb bis drei Jahren hier hochwachsen soll. Mit sechs Stockwerken, einem Dach-Restaurant und einer attraktiveren Außenansicht als zuvor.

Das zumindest verspricht der extravagante Entwurf mit "Spalt-Fassade"vom Architekturbüro Nieto Sobejano. Wie gut der neue Prachtbau den Münchnern am Ende wirklich gefällt, wird sich zeigen.

Hotel-Abriss: Letzter Blick in den alten Königshof

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren