S-Bahnhof Laim: Deutsche Bahn sperrt einzigen Aufzug für dreieinhalb Jahre

Die Rathaus-Fraktion der SPD ist außer sich. Der Grund: Wegen des großen Umbaus für die Zweite Stammstrecke will die Deutsche Bahn ab kommendem Sommer den einzigen Aufzug am S-Bahnhof Laim stilllegen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der S-Bahnhof in Laim.
Deutsche Bahn AG/Lothar Mantel Der S-Bahnhof in Laim.

Laim - Durch den Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke wird der Laimer S-Bahnhof, den täglich 60.000 Menschen nutzen, vollständig umgekrempelt – bei laufendem Betrieb.

Das Problem dabei: Ab nächstem Sommer soll es für dreieinhalb Jahre keinen Aufzug mehr geben, den Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte oder Menschen mit Kinderwagen dringend brauchen, um von oder zu den Bahnsteigen zu kommen.

Das bringt die SPD-Fraktion im Rathaus auf. "Wir sind entsetzt über die Pläne der Deutschen Bahn", sagt Fraktionschefin Verena Dietl. Und beantragt, dass OB Dieter Reiter (SPD) sich bei der Bahn dafür einsetzen soll, dass die Barrierefreiheit erhalten bleibt.

Lesen Sie auch: Sendlinger Tor - Umbau verzögert sich bis 2023

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren