Rote Ampel missachtet: Kleintransporter kracht in Radlerin (38) und Sohn (2)

Nach Angaben der Polizei ist es in der Maxvorstadt zu einem Unfall mit mehreren Beteiligten gekommen. Ein Kleintransporter ist frontal in eine Fahrradfahrerin und ihren zweijährigen Sohn gekracht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Bei einem Unfall in der Maxvorstadt wurde eine Fahrradfahrerin schwer verletzt.
Bei einem Unfall in der Maxvorstadt wurde eine Fahrradfahrerin schwer verletzt. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Maxvorstadt - Wie die Polizei mitteilt, sind am Montag bei einem Unfall zwischen einem Kleintransporter und einer Radlerin auf der Ludwigstraße mehrere Personen verletzt worden. 

Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrerin und Kleintransporter

Am Montagmittag überquerte eine 38-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad eine Fußgängerampel auf Höhe Theresienstraße. In einem Kindersitz auf ihrem Gepäckträger saß ihr zweijähriger Sohn. Zur gleichen Zeit fuhr ein 66-Jähriger mit einem Kleintransporter auf der Ludwigstraße stadtauswärts.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wie die Polizei berichtet, missachtete der Fahrer nach aktuellen Erkenntnissen die rote Ampel bei der Einmündung Theresienstraße und prallte frontal gegen die Fahrradfahrerin. Diese wurde von dem Kleintransporter erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Ihr Fahrrad prallte dabei gegen eine Passantin (61), die gerade ebenfalls die Straße überquerte.

Maxvorstadt: Fahrradfahrerin erleidet schwere Verletzungen

Der Sachschaden an dem Transporter liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. Der zweijährige Sohn der Radlerin, sowie der Fahrer des Kleintransporters blieben unverletzt. Die Passantin wurde von dem Fahrrad nur leicht verletzt. Die Fahrradfahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.  

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren