Polizei wegen Ruhestörung alarmiert: 20-Jähriger will Pistole greifen

Der Münchner versuchte außerdem, die Dienstwaffe eines Polizisten zu greifen. Er wurde festgenommen und angezeigt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
12  Kommentare Artikel empfehlen
Der 20-Jährige griff die Polizisten an. (Symbolbild)
Der 20-Jährige griff die Polizisten an. (Symbolbild) © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Riem - In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein 20-Jähriger Polizisten angegriffen und Widerstand bei seiner Festnahme geleistet. 

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Angestellter eines Hotels in Riem gegen 1.30 Uhr die Beamten wegen Ruhestörung in einem Hotelzimmer informiert. 

Münchner leistet Widerstand

Als die Einsatzkräfte am Hotel ankamen, trafen sie am Eingang auf einen 20-Jährigen, der zur Gruppe gehörte. Er versuchte wegzurennen, konnte aber festgehalten werden. 

Der Münchner leistete laut Polizei erheblichen Widerstand gegen die Beamten und versuchte unter anderem, die Dienstwaffe eines Beamten aus dem Holster zu ziehen. Der junge Mann wurde festgenommen und zu einer Polizeiinspektion gebracht. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gruppe fordert Freilassung von Freund

Schließlich kamen etwa zehn Freunde des 20-Jährigen vor die Wache, solidarisierten sich mit ihm und forderten lautstark seine Freilassung. Auch sie verhielten sich aggressiv, weshalb weitere Einsatzkräfte ausrücken mussten.  Es kam zu keinen weiteren Straftaten, die Gruppe verschwand schließlich wieder. 

Der 20-Jährige wurde unter anderem wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte angezeigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 12  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
12 Kommentare
Artikel kommentieren