Nächtlicher Raubüberfall auf 70-Jährige Münchnerin

Am frühen Donnerstagmorgen hat sich in Neuperlach ein Raubüberfall ereignet. Dabei kam eine 70-jährige Frau zu Schaden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3 – Artikel empfehlen
In Neuperlach wurde eine 70-Jährige Opfer eines Raubüberfalls. (Symbolbild)
In Neuperlach wurde eine 70-Jährige Opfer eines Raubüberfalls. (Symbolbild) © imago images/Fotostand

Neuperlach – Am Donnerstagmorgen, gegen 3.40 Uhr, wurde in Neuperlach eine 70-Jährige hinterrücks überfallen und ausgeraubt.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau in den frühen Morgenstunden auf dem Nachhauseweg. Vom Hauptbahnhof kommend stieg sie am Ostbahnhof in den Nachtbus der Linie N45 in Richtung Waldperlach um.

70-Jährige Münchnerin von hinten überfallen und beraubt

Im Bus setzte sich eine unbekannte Person neben die 70-Jährige. An der Haltestelle Oskar-Maria-Graf-Ring verließ die Frau den Bus. Auch der Unbekannte stieg an der Haltestelle aus und nahm die Verfolgung der Münchnerin auf. Kurz darauf griff er die 70-Jährige von hinten an und riss sie dabei zu Boden. Während des Überfalls wurden der Frau zwei Halsketten und die Handtasche entrissen, zudem zog sie sich leichte Verletzungen zu. Mit der Beute in der Hand ergriff der unbekannte Täter die Flucht in Richtung Karl-Marx-Ring.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Anwohner wurden auf die Hilferufe der Münchnerin aufmerksam und verständigten die Polizei. Mehrere Polizeistreifen rückten zum Tatort aus und nahmen eine Sofortfahndung nach dem Unbekannten im näheren Umkreis auf. Diese blieb jedoch ohne Erfolg. Das Kommissariat hat nun die Ermittlung in diesem Fall aufgenommen.


Der Täter wurde wie folgt beschrieben:  
Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, dunkle Hautfarbe, kurze schwarze Haare; bekleidet mit dunkelblauer Hose und er trug einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz.

Zeugenaufruf:  
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel.  089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3 – Artikel empfehlen