Update

Nach Bild-Veröffentlichung: Toter aus der Isar identifiziert

Am vergangenen Mittwoch ist ein Mann in die Isar gestürzt und ertrunken. Die Polizei konnte ihn nicht identifizieren und hat deswegen ein Bild veröffentlicht. Jetzt ist klar, bei wem es sich um den Toten handelt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlung
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Notarzt an der Isar in der Nähe der Reichenbachbrücke. Auch ein Helikopter landete am Unfallort.
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Notarzt an der Isar in der Nähe der Reichenbachbrücke. Auch ein Helikopter landete am Unfallort. © Berufsfeuerwehr München

Au - Wie bereits berichtet, ist ein Mann am vergangenen Mittwoch in der Isar ertrunken.

Mann stürzte von der Wittelsbacherbrücke

Gegen 10.45 Uhr war der Unbekannte von der Wittelsbacherbrücke in den Fluss gestürzt, zwei Passanten konnten ihn auf Höhe der Reichenbachbrücke aus dem Wasser ziehen. Eine sofort eingeleitete Reanimation verlief erfolglos, der Mann starb noch vor Ort.

Die Polizei konnte den Toten nach dem Vorfall nicht identifizieren – deswegen hatten die Ermittler weitere Details sowie ein Bild der Leiche veröffentlicht.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, konnte die Identität des Verstorbenen mittlerweile geklärt werden: Bei dem Toten handelt es sich um einen 78-jährigen Münchner, der einen Tag nach dem Vorfall von einem Angehörigen als vermisst gemeldet wurde.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar Empfehlung
1 Kommentar
Artikel kommentieren