Mutmaßlicher Brandstifter von Laim: Festnahme am Hauptbahnhof!

Die Polizei hatte öffentlich nach Hermann H. gefahndet, jetzt konnte er geschnappt werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Die Feuerwehr war damals mit einem Großaufgebot im Einsatz, um beide Brände zu löschen.
Die Feuerwehr war damals mit einem Großaufgebot im Einsatz, um beide Brände zu löschen. © Sven Hoppe/dpa

München - Am Hauptbahnhof endete die Flucht: Die Polizei hat Hermann H. festgenommen. Der 71-Jährige ist der schweren Brandstiftung verdächtigt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass H. Ende Oktober erst seine Wohnung in einem Hochhaus in Laim angezündet und dann noch in der Tiefgarage sein Auto abgefackelt hat.

Lesen Sie auch

Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen: U-Haft

Die Feuerwehr war damals stundenlang im Großeinsatz, um die beiden Brände unter Kontrolle zu bekommen. Schnell kam der Verdacht auf Brandstiftung auf, laut Gerüchten stand eine Zwangsversteigerung der Brandwohnung bevor. Offenbar aus Verärgerung darüber soll er dann die Feuer gelegt haben.

Die Kripo übernahm die Ermittlungen und fahndete öffentlich nach H. Nun gelang die Festnahme des Mannes am Münchner Hauptbahnhof. Inzwischen sitzt der 71-Jährige in U-Haft in der JVA Stadelheim. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm besonders schwere Brandstiftung vor. Dem Verdächtigen droht im Fall einer Verurteilung laut Paragraf 306 a Strafgesetzbuch eine Gefängnisstrafe von mindestens zwei Jahren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren