Landsberger Straße: Fußgänger übersieht Tram und wird schwer verletzt

Ein 77-jähriger Rentner will die Landsberger Straße überqueren, übersieht dabei aber die heranfahrende Tram. Trotz einer Notbremsung kommt es zum Zusammenprall.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein 77-jähriger Renter hatte beim Überqueren der Straße eine Tram übersehen - mit schwerwiegenden Folgen.
Feuerwehr München Ein 77-jähriger Renter hatte beim Überqueren der Straße eine Tram übersehen - mit schwerwiegenden Folgen.

Schwanthalerhöhe - Ein 77-Jähriger übersieht die herannahende Tram und wird schwer verletzt.

Am späten Freitagabend wollte der Rentner die Landsberger Straße auf Höhe der Holzapfelstraße überqueren. Doch der 77-Jährige beachtete dabei die heranfahrende Tram der Linie 18 in Richtung Innenstadt nicht.

Vermisster Rentner tot aufgefunden

Der Tram-Fahrer leitete sofort eine Notbremsung ein, doch er konnte den Zusammenprall mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern.

Die Einsatzkräfte begannen noch vor Ort mit der Erstversorgung des 77-Jährigen, der schwer verletzt wurde. Anschließend kam der Mann in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Der Tram-Fahrer musste psychologisch betreut werden. Während des Einsatzes musste die Landsberger Straße stadtauswärts gesperrt werden. Auch die Tram-Linien 18 und 19 waren während dieser Zeit außer Betrieb.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren