Landsberger Straße: Fußgänger übersieht Tram und wird schwer verletzt

Ein 77-jähriger Rentner will die Landsberger Straße überqueren, übersieht dabei aber die heranfahrende Tram. Trotz einer Notbremsung kommt es zum Zusammenprall.
von  az
Ein 77-jähriger Renter hatte beim Überqueren der Straße eine Tram übersehen - mit schwerwiegenden Folgen.
Ein 77-jähriger Renter hatte beim Überqueren der Straße eine Tram übersehen - mit schwerwiegenden Folgen. © Feuerwehr München

Schwanthalerhöhe - Ein 77-Jähriger übersieht die herannahende Tram und wird schwer verletzt.

Am späten Freitagabend wollte der Rentner die Landsberger Straße auf Höhe der Holzapfelstraße überqueren. Doch der 77-Jährige beachtete dabei die heranfahrende Tram der Linie 18 in Richtung Innenstadt nicht.

Vermisster Rentner tot aufgefunden

Der Tram-Fahrer leitete sofort eine Notbremsung ein, doch er konnte den Zusammenprall mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern.

Die Einsatzkräfte begannen noch vor Ort mit der Erstversorgung des 77-Jährigen, der schwer verletzt wurde. Anschließend kam der Mann in den Schockraum einer Münchner Klinik.

Der Tram-Fahrer musste psychologisch betreut werden. Während des Einsatzes musste die Landsberger Straße stadtauswärts gesperrt werden. Auch die Tram-Linien 18 und 19 waren während dieser Zeit außer Betrieb.