Kleine Flamme wurde zu Vollbrand: Telekom-Auto brennt komplett aus

In den frühen Morgenstunden ist ein Auto mit Telekom-Aufschrift in Gern nahezu vollständig ausgebrannt.
| Nina Job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Als die Feuerwehr das Fahrzeug erreichte, hatte sich bereits ein Vollbrand entwickelt. (Symbolbild)
Als die Feuerwehr das Fahrzeug erreichte, hatte sich bereits ein Vollbrand entwickelt. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa/Illustration

Gern - In Gern geht ein VW in Flammen auf. Waren hier erneut Brandstifter am Werk? Auf dem Weg zur Arbeit hat ein Mann am Freitag kurz vor 6 Uhr entdeckt, dass es unter der Motorhaube eines abgestellten VW Caddy brannte. Er alarmierte die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand der Motorraum des Autos, das eine Telekom-Aufschrift trug, schon komplett in Flammen. Der VW brannte fast komplett aus. Schaden: etwa 15.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei stehen noch am Anfang, jedoch wird Brandstiftung vermutet. Heute soll entschieden werden, ob der Staatsschutz ermittelt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Brandstiftungen gegen Autos von der Polizei, Immobilienbüros und auch gegen Telekommunikationsunternehmen. Die Polizei vermutet, dass dahinter linke Extremisten stecken.
Davon geht sie auch bei dem Anschlag auf den BR-Sendeturm aus, der in der Nacht vom 22. Mai 2020 abgefackelt wurde. Der Schaden war siebenstellig. Im Dezember 2019 waren unweit des Turms dicke Glasfaserstränge mit Benzin in Brand gesetzt worden. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren