Im Rausch: Mann rast in Schlangenlinien über Georg-Brauchle-Ring

Die Münchner Polizei hat einen Mann angehalten, der deutlich zu schnell und in Schlangenlinien auf dem Georg-Brauchle-Ring unterwegs war. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten unter anderem mehrere leere Bierflaschen im Mercedes.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann war in Schlangenlinien und deutlich zu schnell unterwegs. (Symbolbild)
Der Mann war in Schlangenlinien und deutlich zu schnell unterwegs. (Symbolbild) © imago images / Rolf Kremming

Moosach - Unter Alkohol- und vermutlich Drogeneinfluss ist ein 31-jähriger Mann am vergangenen Dienstag über den Georg-Brauchle-Ring gerast.

Wie die Polizei berichtet, wurde eine Zivilstreife gegen 21.50 Uhr auf den Fahrer aufmerksam, weil er mit seinem Mercedes von einer Tankstelle aus auf die Straße fuhr – und dabei deutlich zu schnell war. Spätere Geschwindigkeitsmessungen ergaben, dass der Mann unter anderem 100 km/h fuhr, erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 50 km/h.

Der 31-Jährige war nicht nur zu schnell: Er fuhr unter anderem auch in Schlangenlinien und überfuhr durchgezogene Linien auf der Fahrbahn. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Fahrer mit glasigen Augen, leere Bierflaschen im Auto

Der Verdacht, dass der Mann nicht ganz nüchtern sein könnte, bestätigte sich bei der anschließenden Kontrolle. Die Polizisten fanden mehrere leere Bierflaschen im Auto, außerdem roch der Fahrer stark nach Alkohol. "Außerdem konnten durch die Beamten auch glasige Augen festgestellt werden, was Ursache für einen eventuellen Drogenkonsum sein könnte", führt die Polizei in ihrem Bericht aus.

Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes, der sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr infolge von Alkohol und anderer berauschender Mittel verantworten muss. Neben einer Geldstrafe erwartet ihn auch der Entzug der Fahrerlaubnis. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren